Sie sind hier:  Versicherung-Vergleiche.de > Pflegezusatzversicherung > Problematik

Die besondere Problematik der Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung ist als fünfte Säule des Sozialversicherungssystems das jüngste und gleichzeitig umstrittenste Projekt in der deutschen Sozialpolitiklandschaft.


Bis 1995 gab es keine finanzielle Absicherung für das Risiko der Pflegebedürftigkeit im Alter. Die Kosten für die Altenpflege mussten bis dahin von den Betroffenen selbst aufgebracht werden. Nachdem vorhandenes Vermögen aufgebraucht wurde, blieb der Gang zum Sozialamt unausweichlich. Auch die Haushalte der Kommunalverwaltung wurden durch die anfallenden Pflegekosten - die sie durch Sozialhilfe finanzierten - enorm belastet.


Nachdem im diesem Zusammenhang die drohende Verarmung vieler pflegebedürftiger Menschen Ende der 80er / Anfang der 90er Jahre in ein tieferes Bewusstsein gedrungen war spürte die Politik vermehrten Handlungsbedarf.


Nach einem besonders langwierigen Gesetzgebungsprozess wurde am 01.01.1995 die gesetzliche Pflegepflichtversicherung eingeführt. In wie weit hat sich dadurch die Lage Pflegebedürftiger verbessert?


Wir benennen für Sie die Schwachpunkte der gesetzlichen Pflegeversicherung, damit Sie für Ihre individuelle Vorsorge planen und einschätzen können, welche Priorität Sie einer privaten Pflegezusatzversicherung in Ihrer individuellen Vorsorge einräumen sollten. Viele Mitglieder der gesetzlichen Pflegepflichtversicherung gehen davon aus, dass für den Fall der Pflegebedürftigkeit ausreichend vorgesorgt sein dürfte, was jedoch nicht der Fall ist.


ACIO Service
Ihre Ansprechpartner
Kontakt
Newsportal
Newsletter