Sie sind hier:  Versicherung-Vergleiche.de > Krankentagegeldversicherung > Startseite

Krankentagegeldversicherung – finanzielle Absicherung im Krankheitsfall und bei Arbeitsunfähigkeit

Sichern Sie Ihre Einkünfte im Krankheitsfall. Besonders wichtig für Selbstständige und Freiberufler.


  • Einkommensausfall absichern
  • Für gesetzlich und privat Versicherte
  • Top-Tarife im besten Vergleichsrechner
Jetzt Onlinerechner starten

Krankentagegeld – wichtige finanzielle Absicherung im Krankheitsfall

Warum eine Krankentagegeldversicherung so wichtig ist.


Gesetzlich versicherte ArbeitnehmerInnen erhalten im Krankheitsfall für die Dauer von sechs Wochen eine Lohnfortzahlung durch ihren Arbeitgeber.


Nach 42 Tagen endet die Lohnfortzahlungspflicht Ihres Arbeitgebers. Im Anschluss erhalten Sie stattdessen von Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung ein Krankengeld.


Zur Berechnung des von Ihrer GKV gezahlten Krankengeldes werden nur Einkommensanteile bis zur Höhe der monatlichen Beitragsbemessungsgrenze (Stand 2014: 4.050 EUR) berücksichtigt. übersteigende Einkommensanteile fallen aus der Berechnung heraus.


Angestellte unter der Beitragsbemessungsgrenze erhalten ca. 90 % ihres bisherigen Nettolohns, wobei vom Krankentagegeld auch noch der Arbeitnehmer-Anteil zu den Sozialversicherungsabgaben gezahlt werden muss.


Angestellte über der Beitragsbemessungsgrenze erhalten prozentual deutlich weniger, da Gehaltsbestandteile über 4.050 EUR gar nicht berücksichtigt werden.


Krankentagegeldrechner - finanzielle Lücke berechnen

  • angestellt
  • selbstständig
    freiberuflich
  EUR
 
  EUR
 

Krankentagegeldversicherung für Selbstständige und Freiberufler

Als gesetzlich oder privat versicherter Selbständiger bzw. Freiberufler ist es besonders wichtig, sich über ihr eigenes krankheitsbedingtes Ausfallrisiko und die damit einhergehenden finanziellen Belastungen Gedanken zu machen und bei Bedarf eine adäquate Risikoabsicherung vorzunehmen.


Die Einkommensreduzierung wird sich über kürzere Zeit nicht unbedingt auswirken. Aber gerade dann, wenn Sie hohe Fixkosten und laufende Kreditverpflichtungen haben, z. B. für die Finanzierung von Wohneigentum, für Kfz-Leasingverträge etc. wird es lohnenswert sein, dieses Ausfallrisiko gegen einen geringen Beitrag durch eine zusätzliche Krankentagegeldversicherung abzusichern.


Was leistet eine Krankentagegeld-Zusatzversicherung?

Als Angestellte(r) können Sie ein ergänzendes privates Krankentagegeld ab dem 43. Tag hinzuversichern.


Als Selbständige(r) können Sie je nach Gesellschaft und Tarif schon ab dem 8.Tag mit einem Krankentagegeld beginnen.


Die Abrufzeitpunkte sind wochenweise gestaffelt. Im Regelfall bieten die Versicherer den 8., 15., 22., 29., 43., 93., 186., 365. Tag als Beginnzeitpunkt an.


Je früher Ihre Tagegeldversicherung leisten soll, umso höher ist der dafür zu bezahlende Monatsbeitrag. Abhängig von Ihren Rücklagen und Fixkosten können Sie das benötigte Krankentagegeld als Selbständiger oder Freiberufler auch wie folgt staffeln:


Sie können beispielsweise ab dem 22.Tag eine Krankentagegeldzahlung in Höhe von 100 EUR vereinbaren. Bei länger andauernder Erkrankung oder Unfallfolgen folgt ab dem 43. Tag ein zusätzliches Krankentagegeld in Höhe von 75 EUR, sodass Sie am 44. Tag insgesamt eine Tagegeldleistung von 175 EUR erhalten würden.


Krankentagegeldversicherung - Risiko günstig absichern

  • keine Verdienstausfälle
  • wählbare Höhe und Zeitraum der Zahlung
  • nur die besten Tarife
Jetzt vergleichen
ACIO Service
Ihre Ansprechpartner
Kontakt
Newsportal
Newsletter