Sie sind hier:  Versicherung-Vergleiche.de > Pflegezusatzversicherung > Startseite

Private Pflegezusatzversicherungen im Vergleich

Mit einer Pflegezusatzversicherung sorgen Sie für den Ernstfall vor. Ergänzende finanzielle Leistungen für eine würdige Pflege.


  • Pflegebedürftigkeit absichern
  • Für gesetzlich und privat Versicherte
  • Top-Tarife in unserem besten Vergleichsrechner
Jetzt Onlinerechner starten

Private Pflegezusatzversicherungen im Vergleich

Jeder Versicherte einer gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung muss eine Pflegepflichtversicherung abschließen. Die Pflegeversicherung zahlt abhängig von der ermittelten Pflegestufe einen Maximalbetrag in Höhe von 1.612 Euro (in Härtefällen bis zu 1.995 Euro). Da ein Heimplatz bis zu 3.500 EUR oder auch mehr kosten kann, reichen die Zuschüsse der Pflegeversicherung schon heute nicht mehr aus. Die Differenz ist von den Pflegebedürftigen oder ggf. auch von ihren unterhaltspflichtigen Angehörigen zu tragen.


Wir bieten Ihnen auf unseren Seiten:

  • Informationen über die Pflegeversicherung, damit Sie das Kostenrisiko einer Pflegebedürftigkeit im Alter in Ihrer individuellen Vorsorge einplanen können.
  • Übersicht zur staatlich geförderten Pflegezusatzversicherung "Pflege-Bahr"
  • Vergleichsmöglichkeit mit unserem Onlinerechner für die Pflegezusatzversicherung.
  • Sie können direkt bei verschiedenen Versicherungen den Online-Abschluss einer Pflegezusatzversicherung durchführen.
  • Sie können mit unserem Pflegefragebogen eine kostenlose Analyse zur Pflegeversicherung anfordern. Wählen Sie einfach die gewünschte Pflegeart und den Betrag bzw. die Leistung und stellen Sie Ihre Anfrage. Wir beraten Sie gerne.


Online-Abschluss der privaten Pflegezusatzversicherung

  • Direkt bei verschiedenen Versicherungen berechnen
  • Tarif zusammenstellen - auch einschließlich "Pflege-Bahr"
  • Sofortiger Onlineabschluss möglich
Jetzt direkt beantragen


Der "Pflege-Bahr" - staatlich geförderte Pflegezusatzversicherung

Seit dem 01.01.2013 wird die private Pflegeversicherung durch den Staat gefördert. Der "Pflege-Bahr" unterstützt die eigenverantwortliche Vorsorge mit einem geförderten Pflegetagegeld. Schon ab 10 EUR pro Monat werden die Tarife zusätzlich mit 5 EUR vom Staat gefördert.


Die Besonderheit dieser Tarife ist, dass der Kunde in jedem Fall vom Versicherer angenommen werden muss, d. h. eine Ablehnung aufgrund von Vorerkrankungen ist nicht möglich.


Informieren Sie sich über die Bedingungen und Vorteile des "Pflege-Bahr".




Pflegefragebogen - Analyse Service

Pflegeart Betrag oder Leistung Gesundheits-
fragen
Versicherungs-
leistung
Eintrittsalter
bis
Pflege-
Tagegeld
2 steuerfrei 65
Pflege-
Rente
5 steuerfrei 75
Pflege-
Kosten
7 steuerfrei 60



Weitergehende Informationen zum Thema private Pflegezusatzversicherung finden Sie in unseren Lexika und FAQ.


ACIO Service
Ihre Ansprechpartner
Kontakt
Newsportal
Newsletter