Sie sind hier:  Versicherung-Vergleiche.de > Krankenzusatzversicherung

Krankenzusatzversicherung im Vergleich - Die Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung

Füllen Sie die Lücken, die durch die Kürzungen der gesetzliche Krankenkassen entstanden sind.

Mit einer Krankenzusatzversicherung verbessern Sie Ihren Versicherungsschutz ganz individuell. Sie erhalten deutlich mehr Leistungen im Krankheitsfall und sparen bei Zuzahlungen.


Zusatzkrankenversicherungen im Vergleich - unsere besten Vergleichsrechner


Bei ACIO finden Sie ganz einfach die passende Krankenzusatzversicherung. Leistungsstarke Tarife aller Sparten der Zusatzversicherungen. Darunter auch die Testsieger aus den Tests von Stiftung-Warentest, Finanztest und Öko-Test.


Zahnzusatzversicherung

Sparen Sie Geld beim Zahnarzt und erhalten Sie mehr Leistungen, als es die gesetzlichen Krankenkassen ermöglichen.

  • Eigenanteil reduzieren
  • Implantate statt Brücken
  • professionelle Zahnreinigung
Heilpraktiker Zusatzversicherung

Alternative Heilmethoden und ganzheitliche Medizin durch Heilpraktiker und Ärzte für Naturheilverfahren.

  • hohe Kostenersparnis
  • mehr Leistung als bei der GKV
  • nach Hufelandverzeichnis
Zahnzusatzversicherung
Krankenzusatzversicherung Zahnbehandlung und Zahnersatz
Heilpraktiker
Krankenzusatzversicherung Heilpraktiker
Krankenhauszusatzversicherung

Unterbringung und Versorgung bei einem Krankenhausaufenthalt wie ein Privatpatient mit der Krankenhaus-Zusatzversicherung.

  • Einbett- oder Zweibettzimmer
  • Chefarztbehandlung
  • freie Arzt- und
    Krankenhauswahl
Brillen-Zusatzversicherung

Regelmäßig neue Sehhilfen und zusätzliche Vorsorge-Maßnahmen für den Erhalt der Sehkraft mit der Brillen-Zusatzversicherung.

  • alle 2 Jahre eine neue Brille
  • leistet auch für Kontaktlinsen
  • spezielle Vorsorgemaßnahmen
Krankenhaus
Krankenzusatzversicherung Krankenhaus
Sehhilfen
Krankenzusatzversicherung Brille Sehhilfe
Krankentagegeld Zusatzversicherung

Sichern Sie Ihr Einkommen mit einer Krankentagegeldzusatzversicherung. Besonders für Selbstständige geeignet.

  • schließt die Versorgungslücke
  • frei wählbarer Tagessatz
  • schon ab dem 8. Tag
Krankenhaustagegeld Zusatzversicherung

Das Krankenhaustagegeld übernimmt zusätzliche Kosten im Falle einer stationären Behandlung im Krankenhaus.

  • Mehrkosten im Krankenhaus absichern
  • Für gesetzlich und privat Versicherte
  • Top-Tarife im besten Vergleich
Krankentagegeld
Krankenzusatzversicherung Krankentagegeld
Krankenhaustagegeld
Krankenzusatzversicherung Krankenhaustagegeld
Private Pflegezusatzversicherung

Mit einer Pflegezusatzversicherung sorgen Sie für den Ernstfall vor. Ergänzende finanzielle Leistungen für eine würdige Pflege.

  • finanzielle Sicherheit
  • würdige Unterbringung
  • hohe Leistungen auch für niedrige Pflegestufen
Vorsorge Zusatzversicherung

Nutzen Sie umfassende Untersuchungen zur Vorsorge und Präventionsmaßnahmen mit einer Vorsorge Zusatzversicherung.

  • umfangreiche Krebsvorsorge
  • Vorsorge für Männer, Frauen und Kinder
  • besondere Impfungen
Pflege
Krankenzusatzversicherung Pflege
Vorsorge
Krankenzusatzversicherung Vorsorge
Das ACIO Premium-Sicherheitspaket
Experten-Team
Der beste Preis
Reklamations-Hilfe
Jura Call
Wir sind Premiumpartner zahlreicher Versicherungen mit mehr als 20-jähriger Erfahrung.
100.000 zufriedene Kunden und 99,11 % positiv Bewertungen.
Unsere Beratungsgruppen, bestehend aus Versicherungsspezialisten, zahnmedizini-
schen Fachangestellten und Dentaltechnikern stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung.
Niedrigster Preis, direkt vom Versicherer und keine Maklergebühren.
Sie bezahlen nur den Direktpreis der Versicherungsgesellschaft.
Wir vermitteln Ihnen Kompetenz-Zahnärzte in Ihrer Nähe,
oder auch spezialisierte Fachzahnärzte in Ihrer Region.
Wir benachrichtigen Ihren Zahnarztes über die Leistungen
Ihrer Zahnzusatzversicherung, natürlich nur wenn Sie dies wünschen.
Unsere Beratungsgruppen, bestehend aus Versicherungsspezialisten und
medizinischen Fachangestellten stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung.
Bei Unstimmigkeiten stehen wir an Ihrer Seite und vertreten
Ihre Interessen und Ansprüche gegenüber der Versicherungsgesellschaft.
Bei medizin- oder versicherungsrechtlichen Fragen können Sie über unsere Kooperations-
anwälte eine für Sie kostenlose juristische Erstberatung in Anspruch nehmen.

Mehr Leistungen für Ihre Gesundheit mit einer Krankenzusatzversicherung

Mit einer Zusatzkrankenversicherung erweitern Sie die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen. Sie ist eine private Ergänzung und wird von verschiedenen Versicherungsgesellschaften angeboten.


Eine zusätzliche Versicherung ist jedem gesetzlich Versicherten zugänglich. Dazu zählen pflichtversicherte, freiwillig versicherte und mitversicherte (Familienversicherung) Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung.


Arten der Krankenzusatzversicherung

Der Bedarf an Krankenzusatzversicherungen ist entstanden, weil die gesetzlichen Krankenkassen ihre Leistungen über Jahre teilweise recht stark eingeschränkt und reduziert haben. Bestimmte Leistungsbereiche wurden sogar komplett aus den Leistungskatalogen gestrichen oder trotz des allgemeinen Zuspruchs nicht aufgenommen.


Das Modernisierungsgesetz der gesetzlichen Krankenversicherung

Leistung Bis 12/ 2003 Ab 01/ 2004 Ausnahmen Erläuterungen Lösungen
Ambulante
ärztliche
Behandlung
Zuzahlungsfrei Zuzahlung ab dem 18 LJ. je Quartal 10 EUR für jeden ersten Besuch eines Arztes, es sei denn es liegt die Überweisung eines anderen Arztes aus dem selben Quartal vor.

Seit 01.01.2013 ersatzlos abgeschafft.
Kontrollunter-
suchungen beim Zahnarzt, Vorsorgeunter-
suchungen- und Früherkennungs-
untersuchungen sowie Schutzimpfungen sind von der Praxisgebühr ausgenommen.
Egal wie oft Sie zu einem Arzt gehen, oder wie oft Sie zu verschiedenen Ärzten gehen, sofern Sie eine Überweisung vorlegen können, zahlen Sie pro Quartal nicht mehr als 10 EUR  
Ambulante
Soziotherapie
Zuzahlungsfrei Zuzahlung 10 Prozent je Leistungstag, mind. 5 max. 10 EUR      
Ambulante
Rehabilitations
Leistungen
Zuzahlung 9 EUR pro Tag Zuzahlung 10 EUR pro Tag      
Ambulante
Rehabilitations-
leistung als
Anschluss-
heilbehandlung
Zuzahlung 9 EUR für max 14 Tage Zuzahlung 10 EUR für max.28 Tage      
Arzneimittel
Verbandmaterial
Zuzahlungen
kl. Packung 4,-EUR, mittlere Packung 4,50,- EUR große Packung 5,- EUR
Zuzahlung 10 % mind. 5,- höchstens 10,- EUR   Bsp.: Medikamenten-
kosten 10,- EUR Zuzahlung mind. 5,-EUR Medikamenten-
kosten 75 % Zuzahlung 10 % also 7,50,- EUR Medikamenten-
kosten 150,- EUR Zuzahlung max. 10,- EUR
 
Brillen und
Sehhilfen
Kosten wurden übernommen außer für die Brillengestelle Kosten werden grundsätzlich nicht mehr übernommen Für Kinder bis zum vollendeten 18 Lj besteht weiterhin ein Leistungs-
anspruch. Ältere Versicherte erhalten Kostenzuschüsse nur noch bei schwerer Sehbeein-
trächtigung
   
Entbindungsgeld Einmalig 77,- EUR gestrichen      
Fahrtkosten Eigenanteil betrug 13,- EUR bei Fahrten zur stationären Krankenhaus-
behandlung, Rettungsfahrten, Krankentransporten zu ambulanter Behandlung, die zur Vermeidung oder Verkürzung stationärer Behandlungen dienten, volle Kostenübernahme bei Härtefällen
Kosten von Fahrten zur ambulanten Behandlung sind grundsätzlich nicht erstattungsfähig Kostenübernahme bei Härtefällen gestrichen Wenn zwingende medizinische Gründe vorliegen, können Kosten übernommen werden. Eigenanteil 10 % mind 5 ,- EUR max. 10,- EUR bei Fahrten zur stationären KH-behandlung, Rettungsfahrten, Krankentransporten zu ambulanter Behandlung, die zur Vermeidung oder Verkürzung stationärer Behandlungen dienen Verlegungsfahrten zwischen Krankenhäusern werden nur noch bei zwingender medizinischer Notwendigkeit bezahlt.Fahrten zur ambulanten Behandlung werden nur noch in besonderen Ausnahmefällen nach vorheriger Genehmigung durch die Krankenkasse bezahlt.  
Häusliche
Pflege
Zuzahlungsfrei Zuzahlung 10 % je Leistungstag max. für 28 Kalendertage je Kalenderjahr sowie 10,- EUR je Verordnung      
Heilmittel Zuzahlung15 % der Kosten Zuzahlung 10 % der Kosten des verordneten Mittels zzgl. 10,- EUR je Verordnung   Bsp.: Wenn auf einem Rezept 6 Massagen verordnet werden, beträgt die Zuzahlung 10,- EUR für die Verordnung und zusätzlich 10 % der Kosten pro Massage.  
Hilfsmittel Zuzahlung 10 % Zuzahlung 10 % für jedes Hilfsmittel, mind. 5,-EUR max. 10,- EUR aber in keinem Fall mehr als das Mittel kostet Hilfsmittel, die zum Verbrauch bestimmt sind (Windeln bei Inkontinenz) Zuzahlung 10 % je Verbrauchseinheit max. 10,- EUR pro Monat    
Krankengeld
bei Arbeits-
unfähigkeit
Finanzierung erfolgte zu jeweils 50 % durch die Arbeitgeber und die Versicherten selbst. Ab 01.07.2005 erfolgt die Finanzierung allein durch die Arbeitnehmer über einen Zusatzbeitrag von 0,5 %      
Krankenhaus-
behandlung
Zuzahlung 9,- EUR pro Tag für max. 14 Tage pro Kj. Zuzahlung 10,- EUR pro Tag für max. 28 Tage pro Kj.      
Künstliche
Befruchtung
Kostenübernahme von bis zu vier Versuchen Kostenübernahme von bis zu drei Versuchen   Höchstalter Frauen 40 Jahre / Männer 50 Jahre. Die Krankenkasse muß vor der Behandlung einen Behandlungsplan genehmigen und trägt max. 50 % der Kosten die bei ihrem versicherten anfallen  
medizinische
Rehabilitation
für Mütter /
Väter
Zuzahlung 9,- EUR pro Tag Zuzahlung 10,- EUR pro Tag      
Stationäre
Rehabilitation
Zuzahlung 9,- EUR pro Tag Zuzahlung 10,- EUR pro Tag      
Stationäre
Vorsorge-
untersuchung
Zuzahlung 9,- EUR pro Tag Zuzahlung 10,- EUR pro Tag      
Sterbegeld 525,- EUR pro Mitglied 262,50 EUR Familienmitversicherte gestrichen      
Sterilisation Kostenübernahme Kostenübernahme nur noch bei durch Krankheit erforderliche Sterilisation      
Zahnersatz Prozentuale Bezuschussung je nach Bonusheft zwischen 50- 65 % Bleibt im GKV Leistungskaktalog, mit befundbezogenen Festzuschüssen. Versicherte müssen jedoch ab 01.07.2005 für Zahnersatz einen Zusatzbeitrag von 0,4 % leisten.   Befundbezogene Festzuschüsse beziehen sich nicht auf die med. notwendige Versorgung im Einzellfall, sondern auf eine pauschale Regelversorgung. Kosten oberhalb der Festzuschüsse tragen die Versicherten selbst. Für regelmäßige Vorsorge wird ein Bonus gewährt (der Festzuschuss erhöht sich).  
Zuzahlung Einkommensabhängige vollständige Zuzahlungsbefreiung, teilweise Befreiung bei Überschreiten bestimmter einkommens-
abhängiger Belastungen, vollständige Befreiung chronisch Kranker
Zuzahlungen immer bis 2 % des jährl. Bruttoeinkommens, für chronisch Kranke beträgt die Einkommensgrenze 1 %, vorausgesetzt, es handelt sich um schwerwiegende chronische Erkrankungen      

Krankenzusatzversicherungen bauen auf den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung auf und füllen die Lücken, die durch Kürzungen entstanden sind. Einige Grundleistungen können durch eine Krankenzusatzversicherung sogar deutlich erhöht werden.


Der Großteil der Krankenzusatzversicherungen wird als Modultarif angeboten, was bedeutet, dass für ein bestimmtes Segment sehr hohe und umfassende Leistungen bezogen werden können.


Auf unseren Seiten finden Sie Tarife:


Die einzelnen Module der Krankenzusatzversicherung müssen nicht bei einer einzigen Versicherungsgesellschaft abgeschlossen werden. Sie können sich den jeweils besten Tarif durch unsere Vergleichsrechner sichern.


Die Leistungen und der Versicherungsschutz erstrecken sich vor allem auf Deutschland. Für Leistungen, die im Ausland bezogen werden sollen, findet man häufig folgen Absatz in den Tarifbedingungen der Krankenzusatzversicherungen wieder: "Erstattungsfähig sind die Kosten, die während eines vorübergehenden Auslandsaufenthalts bei einem unvorhergesehenen eintretenden Versicherungsfall anfallenden. Der Versicherungsschutz gilt für alle Auslandsaufenthalte, bei denen jeder einzelne Auslandsaufenthalt eine ununterbrochene Verweildauer von 8 Wochen nicht übersteigt."


Da die gesetzliche Krankenversicherung im Ausland nicht leistet, entfallen oftmals die Tarifbestandteile, bei denen eine Vorleistung der deutschen GKV erforderlich ist.


top ▲

Krankenzusatzversicherungen vergleichen und abschließen

Mit unseren Vergleichsrechnern gelingt Ihnen der Vergleich einer Zusatzkrankenversicherung ganz einfach und komfortabel. Durch Eingabe der wichtigsten Daten, die für einen gezielten Vergleich der Krankenzusatzversicherung notwendig sind, bekommen Sie schnell und übersichtlich die besten Tarife angezeigt, die ganz individuell auf Sie zugeschnitten sind.


Wie entsteht der Beitrag?

Die Beitragshöhe richtet sich nach

  • dem Leistungsumfang der gewählten Tarife,
  • dem Eintrittsalter bei Versicherungsbeginn,
  • dem aktuellen Gesundheitszustand,
  • dem Ergebnis der Risikoprüfung (Vorerkrankungen).

Haben Sie sich für einen Tarif entschieden, füllen Sie den zum Abschluss notwendigen Antrag aus. Dabei werden Sie nach Ihren persönlichen Daten befragt.


Gesundheitsfragen in der Krankenzusatzversicherung

Auch wichtige versicherungsmedizinische Daten müssen im Antrag angegeben werden - die Gesundheitsfragen:

  • Gesundheitszustand (chronische Leiden, Anomalien, Erwerbsminderungen etc.)
  • laufende Medikamenteneinnahmen
  • zurückliegende ambulante Behandlungen (letzte 3 Jahre)
  • zurückliegende stationäre Behandlungen (letzte 5-10 Jahre)

Eine wichtige Klausel ist die Entbindung Ihres Behandlers / Arztes von der Schweigepflicht. Sollte die Krankenzusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen den Abschluss erleichtern, wird spätestens bei der ersten Rechnung Ihr Arzt konsultiert und die notwendigen Informationen einholt. Es ist daher sehr wichtig, alle Fragen wahrheitsgemäß zu beantworten und bei Bedenken Rücksprache mit dem betreuenden Versicherungsfachmann bzw. der Gesellschaft selbst zu führen.


Sollten Sie Gesundheitsfragen negativ beantworten, können sich folgende Szenarien für Ihre Krankenzusatzversicherung ergeben:

  • Billigung: Die Leistungen der Krankenzusatzversicherung werden abweichend vom Standardvertrag vereinbart. Dies kann, je nach Schwere der individuellen gesundheitlichen Problematik, von Duldung, über Verlängerung der Wartezeit bzw. der Summenbegrenzung, bis zu Einschränkung der Leistungen reichen.
  • Leistungsauschluss: Abhängig von der Vorerkrankung können bestimmte Leistungen komplett oder im Zusammenhang mit der entsprechenden Erkrankung ausgeschlossen werden.
  • Risikozuschlag: Der Beitrag zur Krankenzusatzversicherung wird erhöht. Die Leistungen bleiben dabei unberührt.
  • Ablehnung: Der Vertrag wird vom Versicherer abgelehnt.

Krankenzusatzversicherung - Wartezeit und Summenbegrenzung

Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung gelten nach Versicherungsbeginn in der privaten Krankenzusatzversicherung zunächst Wartezeiten.


Die allgemeinen Wartezeiten betragen 3 Monate zu Beginn der Vertragslaufzeit. So lange ist der Versicherer von der Leistungspflicht befreit. Die besonderen Wartezeiten betragen 8 Monate und betreffen bestimmte Leistungsbereiche des Versicherungsvertrages.


Beispielsweise für:

  • Entbindungen
  • Zahnbehandlung
  • Zahnersatz
  • Kieferorthopädie
  • Psychotherapie

Sinn und Zweck der Wartezeiten ist es, zu verhindern, dass der Versicherer für solche Krankheitsfälle leisten muss, die sich bereits vor Vertragsabschluss abgezeichnet haben, ggf. sogar für den Versicherten erst der Anlass waren, eine Krankenzusatzversicherung abzuschließen.

In einigen Tarifwerken haben die Versicherer die Bedingungen zugunsten der Versicherungsnehmer verbessert.


Bei Unfällen entfallen die Wartezeiten. Sofern die Tarifbedingungen es vorsehen, können die Wartezeiten erlassen werden, wenn Sie auf einem entsprechenden Formular des jeweiligen Versicherers (ärztliches Zeugnis) die dort aufgeführten Fragen von einem Arzt Ihrer Wahl beantworten lassen, bzw. sich den dort geforderten Untersuchungen unterziehen.


Eine Anrechnung der gesetzlichen Vorversicherungszeiten auf die Wartezeiten, wie es bei der Krankenvollversicherung üblich ist, gibt es bei der Krankenzusatzversicherung nicht.

top ▲

Leistungserbringung und Erstattung

Durch die Behandlung entsteht ein Vertragsverhältnis zwischen Arzt und Patient. Der Patient erhält entweder direkt von seinem Arzt oder, wenn dieser die Abrechnungsmodalitäten abgibt, von einer PVS (Privat Verrechnungsstelle) eine Rechnung über die erbrachten Leistungen.


Sie können Ihren Arzt sofort selbst bezahlen oder Sie reichen die Rechnung zur Überprüfung und Erstattung bei Ihrem privaten Krankenversicherer ein, warten den Geldeingang auf Ihrem Konto ab und begleichen die Arztrechnung erst im Anschluss (z. B. Zahnarzt).


Immer dann, wenn die Behandlungen nicht überraschend erforderlich werden, wenn Sie also genügend Zeit haben, die Behandlung zu planen, das Krankenhaus auszusuchen, den Behandler zu wählen und dessen Abrechnungsmodalitäten (innerhalb der GOÄ oder über den Höchstsätzen der GOÄ) empfiehlt es sich, vorher noch einmal Kontakt mit Ihrem Versicherer aufzunehmen.


Verlassen Sie sich nicht auf die Aussage Ihrer Behandler, dass private Versicherer diese oder jene Leistung auf jeden Fall bezahlen. Immer dann, wenn es etwas umfangreicher und damit auch kostenintensiver wird, sollten Sie sich auf jeden Fall einen Heil- und Kostenplan erstellen lassen und diesen zur Prüfung bei Ihrem Versicherer einreichen.


Krankenzusatzversicherung kündigen

Es bestehen folgende Möglichkeiten, einen Vertrag zu beenden.


Ordentliche Kündigung der Krankenzusatzversicherung durch den Versicherungsnehmer


Der Versicherungsnehmer kann den bestehenden Vertrag unter Wahrung einer Frist von drei Monaten zum Ende eines jeden Kalenderjahres (bei einigen Versicherern abweichend zum Ablauf des Versicherungsjahres) kündigen, sofern eine gegebenenfalls vertraglich vereinbarte Mindestversicherungsdauer (max. 3 Jahre) abgelaufen ist.


Ordentliche Kündigung der Krankenzusatzversicherung durch den Versicherer


Der Versicherer kann den bestehenden Vertrag unter Wahrung einer Frist von drei Monaten zum Ende eines jeden Kalenderjahres kündigen, sofern die Tarifbedingungen keine abweichende Regelung vorsehen. Daher ist bei der Auswahl der Zusatzkrankenversicherung auch darauf zu achten, ob der Versicherer auf sein ordentliches Kündigungsrecht verzichtet oder nicht.

top ▲
ACIO Service
Ihre Ansprechpartner
Kontakt
Newsportal
Newsletter