Versorgungszusagen - Regelungsbedarf - Lexikon Betriebliche Altersvorsorge
 
0551 900 378 50
Mo - Do  8 - 18 Uhr  |  Fr  8 - 16 Uhr
Sie sind hier:  Versicherung-Vergleiche.de > Betriebliche Altersvorsorge > Lexikon > Versorgungszusagen Regelungsbedarf
Erstinformation - ACIO ist Ihr eigenständiger Partner

Versorgungszusagen - Regelungsbedarf

Für eine betriebliche Versorgung sind mindestens festzulegen:

Sofern bei Rentenleistungen dem Arbeitgeber das Recht auf Kapitalisierung zustehen soll, bedarf dies einer ausdrücklichen Vereinbarung; sonst ist nur die Kapitalisierung im engen Rahmen der gesetzlichen Abfindung einer unverfallbaren Anwartschaft möglich.


Insbesondere bei der Gehaltsumwandlung ist die Behandlung von Zeiten ohne Lohnfortzahlungspflicht zu regeln. Fehlende Regelungen werden oft so entschieden, wie die betriebliche Übung ausweist.


Vereinbarungen, die den arbeitsrechtlichen Vorschriften im BetrAVG als Mindestnorm entgegenstehen, sind unzulässig, es sein denn, dass die Vereinbarungen in Tarifverträgen zwischen den Tarifparteien getroffen worden sind (§17(3) BetrAVG). Natürlich können Vereinbarungen zugunsten des Arbeitnehmers getroffen werden, zum Beispiel

Sowohl die gesetzlichen als auch die freiwillig eingeräumten Zusagen haben eine Dauerwirkung: siehe

Zu den Besonderheiten einzelner Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung siehe auch:



Zurück zur Lexikon Startseite

ACIO Service
Ihre Ansprechpartner
Fragen oder Probleme?
Ihre ACIO-Experten unter
Telefon  0551 900 378 50
Kontakt
Newsportal