Arztrechnung - Lexikon Krankenversicherung - Private und Gesetzliche
 
0551 900 378 613
Mo - Do  8 - 18 Uhr  |  Fr  8 - 16 Uhr
Sie sind hier:  Versicherung-Vergleiche.de > Private Krankenversicherung > Lexikon > Arztrechnung
Erstinformation - ACIO ist Ihr eigenständiger Partner

Arztrechnung

In der Rechnung des Arztes müssen analog § 12 GOÄ folgende Angaben enthalten sein:

  • das Datum der Leistungserbringung,
  • die Gebührennummer und die Bezeichnung der einzelnen berechneten Leistung sowie der jeweilige Betrag und der Steigerungssatz,
  • bei Gebühren für stationäre und teilstationäre privatärztliche Leistungen der Minderungsbetrag (dieser beträgt 25 %),
  • bei Entschädigungen (Wegegeld des Arztes, Reiseentschädigungen) der Betrag, die Art und die Berechnung der Entschädigung. Bei höheren Auslagen ist der Beleg oder ein sonstiger Nachweis beizufügen,
  • überschreitet die berechnete Gebühr das 2,3-fache des Gebührensatzes (Regelhöchstsatz), ist eine schriftliche Begründung beizufügen,
  • Leistungen, die auf Verlangen des Versicherungsnehmers erbracht wurden, sind als solche zu kennzeichnen,
  • wird eine Leistung abgerechnet, die nicht in der GOÄ aufgeführt ist, ist diese verständlich zu beschreiben und ein Hinweis auf eine vergleichbare GOÄ-Nummer anzubringen.

Die ärztliche Vergütung wird nur dann fällig, wenn die Rechnung den obigen Anforderungen entspricht.


siehe

Abdingung
Attestkosten
Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)
Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ)



Zurück zur Lexikon Startseite

ACIO Service
Ihre Ansprechpartner
Fragen oder Probleme?
Ihre ACIO-Experten unter
Telefon  0551 900 378 613
Kontakt
Newsportal