Zuschreibung zu den Alterungsrückstellungen - Lexikon Krankenversicherung - Private und Gesetzliche
 
0551 900 378 613
Mo - Do  8 - 18 Uhr  |  Fr  8 - 16 Uhr
Sie sind hier:  Versicherung-Vergleiche.de > Private Krankenversicherung > Lexikon > Zuschreibung
Erstinformation - ACIO ist Ihr eigenständiger Partner

Zuschreibung zu den Alterungsrückstellungen

§ 12a VAG regelt Versendung der Überzinsen


Der § 12a VAG enthält im wesentlichen die Vorschriften, wie PKV-Unternehmen ihre Zinserträge, die über den Rechnungszins von 3,5 % hinaus (Überzinsen) aus der Alterungsrückstellung erwirtschaftet wurden, verwenden müssen. Direktgutschrift der Überzinsen zu 90 % Die Überzinsen sind ab 1.1.2000 zu 90 % den Versicherten direkt gutzuschreiben (Direktgutschrift). Bisher mußten den Versicherten nur 80 % der Überzinsen gutgeschrieben werden, bis maximal 2,5 % der Alterungsrückstellung. Diese Begrenzung auf 2,5 % entfällt.


Verwendung der Überzinsen neu geregelt Ebenfalls geändert wird die vorgeschriebene Verwendung der Überzinsen, die den Versicherten als Direktgutschrift zukommt. Neu ist, dass diese Mittel jetzt dafür verwendet werden müssen, um notwendige Beitragsanpassungen ab 65 zu begrenzen. Ab dem 80. Lebensjahr werden dann noch vorhandene Mittel zusätzlich zur Beitragssenkung eingesetzt.


siehe

Beiträge im Alter



Zurück zur Lexikon Startseite

ACIO Service
Ihre Ansprechpartner
Fragen oder Probleme?
Ihre ACIO-Experten unter
Telefon  0551 900 378 613
Kontakt
Newsportal