Sie sind hier:  Versicherung-Vergleiche.de > Hausratversicherung > Versicherungssumme

Die Versicherungssumme

Die vereinbarte Versicherungssumme zur Hausratversicherung soll dem Neuwert des gesamten vorhandenen Hausrates entsprechen. Der Neuwert ändert sich im Lauf der Zeit durch Kostensteigerungen und Inflation. Aus diesem Grund wird die Versicherungssumme entsprechend der prozentualen Änderung des Preisindex jedes Jahr angepasst.


Zur Ermittlung der Versicherungssumme in der Hausratversicherung gibt es zwei Möglichkeiten:


Wertermittlung nach Quadratmetern

Dabei wird pro Quadratmeter Wohnfläche eine Versicherungssumme von 650 Euro zugrundegelegt. Das ergibt z.B. bei einer 120 Quadratmeter großen Wohnung eine Versicherungssumme von:


120 qm x 650 Euro = 78.000 Euro.


Wertermittlung durch Festlegung der Gesamtsumme des Hausrates

Die Versicherungssumme wird festgelegt durch den vom Versicherungsnehmer genannten Wert des Hausrates. Da die Versicherungssumme auch dem tatsächlich vorhandenem Hausratwert entsprechen soll, ist ein sogenannter Wertermittlungsbogen empfehlenswert.


Die vereinbarte Versicherungssumme erhöht sich im Schadenfall um einen Vorsorgebetrag in Höhe von 10 %.


Die Versicherungssumme wird bedingungsgemäß zu Beginn eines jeden Versicherungsjahres entweder erhöht oder vermindert. Diese Erhöhung oder Minderung der Versicherungssumme erfolgt nach der prozentualen Änderung des Preisindex für "Verbrauchs- und Gebrauchsgüter ohne Nahrungsmittel und ohne die normalerweise nicht in der Wohnung gelagerten Güter".


Die Veröffentlichung des Preisindex erfolgt durch das statistische Bundesamt jeweils im September jeden Jahres.


Die neue Versicherungssumme wird auf volle Hundert Euro aufgerundet und dem Versicherungsnehmer bekannt gegeben. Der Beitrag wird aus der neuen Versicherungssumme berechnet.


Der einfachere Weg zur Festlegung der Versicherungssumme ist die Berechnung nach Quadratmeter Wohnfläche. Teilweise ergeben sich Versicherungssummen die weit über dem vorhandenen Hausrat wert liegen. In diesem Fall ist es empfehlenswert den tatsächlich vorhandenen Hausratwert zu ermitteln und auch nur diesen zu versichern.


Es kann aber auch sein, dass die nach Quadratmeter Wohnfläche berechnete Versicherungssumme nicht ausreicht (wenn z.B. viele Wertsachen ,Antiquitäten und wertvolle Teppiche vorhanden sind.)
Auch in diesem Fall empfiehlt es sich einen Wertermittlungsbogen zu Hilfe zu nehmen.


Die Versicherer gewähren bei der Festlegung der Versicherungssumme nach Quadratmeter Wohnfläche oder bei korrekter Ermittlung der Versicherungssumme den sogenannten Unterversicherungsverzicht. Das heißt die Versicherer verzichten im Schadenfall auf die Prüfung ob Unterversicherung besteht und ggf. Kürzung der Entschädigungsleistung wegen Unterversicherung.


ACIO Service
Ihre Ansprechpartner
Kontakt
Newsportal
Newsletter