Tierhaftpflichtversicherung deckt Schäden durch Haustiere

Zu den Versicherungen, die man standardmäßig abschließen sollte, gehört eine private Haftpflichtversicherung, denn für verursachte Schäden, ist man grundsätzlich in voller Höhe haftbar. Ein kleines Missgeschick kann schnell große Kosten verursachen und die finanzielle Planung enorm in Bedrängnis bringen. Aus diesem Grund gilt die Haftpflicht als ein grundsätzliches Risiko, dass im Zweifelsfall die eigene Existenz bedrohen kann. Auch unabhängige Fachleute oder Verbraucherschützer sind sich einig: eine Haftpflichtversicherung gehört zur Grundausstattung an Versicherungen.

Aber sie sollten nicht nur darüber nachdenken, ob sie selbst angemessen versichert sind, sondern es können Risiken auftreten, mit denen sie nicht gerechnet haben. Haftpflichtversicherungen übernehmen in der Regel auch die Kosten, die von ihren Kindern und Lebenspartnern verursacht werden. In dieser Hinsicht dürften die meisten abgesichert sein. Etwas schwieriger und nicht für jeden klar erkennbar ist, ob auch die eigenen Haustiere mit einer Haftpflichtversicherung abgesichert sind oder ob eine Tierhaftpflichtversicherung nötig ist.

Wer ein sehr exotisches oder klassisch als risikoreich geltendes Haustier, wie etwa eine Schlange besitzt, wird mögliche Risiken abgesichert haben. Ebenso haben viele Hundehalter eine spezielle Tierhaftpflichtversicherung abgeschlossen, aber oft nur für größere Arten. Allerdings können auch kleinere und „harmlosere“ Tiere enorme Risiken in sich bergen, gegen die sie sich besser absichern sollten.

Auch wenn sie überzeugt sind, dass sie ihr Tier „im Griff“ haben, sollten sie sich dennoch darüber im Klaren sein, dass es eine Vielzahl von Risiken geben kann, durch die ihr Tier enorme Kosten verursachen kann. Alltäglich sind Einsätze bei der Feuerwehr, in denen vermisste Tiere von der Feuerwehr eingefangen werden müssen. Für einen derartigen Einsatz – die Katze wird vom Baum geholt oder die Feuerwehr muss einen fest steckenden Hund aus der Kanalisation befreien – fallen Kosten an, die der Besitzer des Tieres zu tragen hat. Der Abschluss einer Tierhaftpflichtversicherung ist hingegen schon für wenige Euro im Monat möglich und ist sehr hilfreich, einigen Ärger durch ihr Tier zu vermeiden.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...