Krankenhauszusatzversicherungen schützen Ihre Gesundheit

Jetzt einfach mit Freunden teilen!


Krankenhauszusatzversicherungen – Warum sie nützlich ist

Der grundsätzliche Umfang der gesetzlichen Krankenkasse bezieht sich auf die Kosten eines Krankenaufenthalts, wie zum Beispiel die Behandlungskosten, die Medikamente oder die Pflegemittel.

Ein Betrag von 10,00 EUR pro Tag wird Patienten ab 18 Jahren für Verpflegung und Unterbringung berechnet, dies gilt pro Jahr für die ersten 28 Tage eines Krankenhausaufenthaltes.

Krankenhauszusatzversicherungen bieten Einbett-Zimmer

Einbett-Zimmer durch Zusatzversicherung vereinbaren

Die allgemeinen Pflegeklassen sind dafür maßgebend. Dies bedeutet, eine Unterbringung im Mehrbettzimmer eines naheliegenden Krankenhauses, die Behandlung durch den diensthabenden Arzt. Jede Leistung die über die allgemeine Pflegeleistung hinaus geht, wie explizit gewünschte Chefarztbehandlung oder die Unterbringung in einem Einzelzimmer, muss von dem Patienten aus eigener Tasche oder über eine Zusatzversicherung gezahlt werden.

Höhere Leistungsansprüche durch eine Zusatzversicherung sind möglich

Durch das Internet haben Menschen heute Zugriff auf alle wichtigen Daten von Spezialkliniken, um Ihre Behandlung in den bestmöglichen Händen zu wissen. Jedoch sind die Kosten für eine möglicherweise notwendige Operation in solchen Kliniken oft deutlich höher.

Die postoperativen Kosten der Behandlung, durch spezialisierte Ärzte, sind jedoch geringer und gleichen die höheren Kosten für Operationen weitgehend wieder aus. Die dadurch kürzere Behandlungsphase wirkt positiv auf das Wohlbefinden des Patienten bei gleichzeitiger Kostenreduzierung.

Wenn Sie jedoch nicht nur die Behandlung einer Spezialklinik in Anspruch nehmen , sondern auch den Chefarzt als behandelnden Arzt, sowie ein Einzel- oder maximal Zweibettzimmer bevorzugen, sollten Sie über eine Krankenhauszusatzversicherung nachdenken. Unterm Strich profitieren Sie von solch einer Versicherung, wenn Ihnen ein entspannter Krankenhausaufenthalt wichtig ist um besser zu genesen.

Ist eine bevorzugte Behandlung nur Privatpatienten vorbehalten

Privatversicherte Menschen haben schon durch die höheren Beiträge bessere Versorgungsleistungen als gesetzlich Versicherte. Jedoch können sich auch Gesetzlich Versicherte Personen durch eine Krankenhauszusatzversicherung diese Annehmlichkeiten ermöglichen.

Insbesondere bei schweren Verletzungen und bei komplizierten Erkrankungen, bringt die Behandlung durch einen Chefarzt einen deutlichen Vorteil. Eine generelle Problematik besteht darin, dass die Chefarzt-Behandlung nicht durch die Kassen abgerechnet wird und kein Bestandteil der gesetzlichen Krankenversicherungsleistungen ist. Weitere Vorteile einer Chefarztbehandlung sind die kurzen Wartezeiten zu Diagnosefragen und der Informationsfluss, da ausschließlich vom Chefarzt behandelt wird.

Wenn stationäre Behandlungen notwendig sind, werden Gesetzlich Versicherte häufig in Mehrbettzimmern untergebracht. Einbett- oder Zweibett-Zimmer sind in der Regel den privatversicherten Patienten vorbehalten. Auch diese Möglichkeit der ungestörten Genesung kann man sich mit einer privaten Krankenhauszusatzversicherung eröffnen.

Ist ein Kind erkrankt und ein Aufenthalt unumgänglich, ist ein Einzelzimmer ein zusätzlicher Grund, warum eine Krankenhauszusatzversicherung Sinn macht. Durch das Einbett-Zimmer kann nun die elterliche Begleitperson ohne Probleme im gleichen Zimmer untergebracht werden.

Die Chefarztbehandlung kann eine sehr kostspielige Alternative sein

Die Gebührenordnung für Ärzte gibt für einen privatärztlichen Eingriff eines Chefarztes einen Abrechnungssatz an, der dreieinhalb Mal höher liegt als bei gesetzlichen Abrechnungen. Selbstverständlich muss der behandelnde Arzt dafür eine Begründung angeben. Dieser Betrag müsste dann vom Patienten getragen werden, da die Gesetzliche Krankenversicherung dafür nicht eintritt.

Krankenhauszusatzversicherungen Leisten in der Regel folgende Dinge:

Statt der allgemeinen Pflegeklasse (Mehrbettzimmer) können Sie zwischen einem Einbett- oder Zweibett-Zimmer wählen. Zudem ist es Ihnen möglich selber ein Krankenhaus auszuwählen, um Ihre bestmögliche Versorgung zu gewährleisten.

Sie können wie ein Privatpatient die Behandlung durch den Belegarzt oder den Chefarzt nutzen, statt durch den diensthabenden Stationsarzt behandelt zu werden.

Eine gut ausgewählte Krankenhauszusatzversicherung bietet Ihnen darüber hinaus noch weitere Leistungen an, wie zum Beispiel:

• 100% Erstattung von ambulanten Operationen
• Die Erstattung der Kosten für vor- und nachstationärer Behandlung
• Nach einer Behandlung die Ambulante Abschlussuntersuchung
• Die Unterbringung in gemischten Heilanstalten

Einige Zusatzversicherer bieten dazu eine Kostenbeteiligung bei stationären Kuren, oder die Unterbringung einer Begleitperson an.

Durch den Vergleich von unterschiedlichen Krankenhauszusatzversicherungen auf dem Internetportal www.versicherung-vergleiche.de können Sie sich Ihre persönliche Zusatzversicherung auswählen. Sie können Ihre individuellen Wünsche eingeben und erhalten Ihr persönliches Ergebnis nach Zutreffenden Versicherungen, Preis- / Leistungs-Siegern und nach Leistungs-Riesen gestaffelt aufgelistet. Sie können bis zu drei detaillierte Leistungsbeschreibungen direkt miteinander vergleichen.

Sind Sie zu einem Ergebnis gekommen und haben Sie eine Versicherung ausgewählt, lassen Sie sich diese doch einfach kostenlos per Post zusenden um das Angebot noch einmal ausführlich vor Ihrer Zustimmung zu prüfen.

Jetzt einfach mit Freunden teilen!

Dieser Artikel erschien in Aktuell, Krankenhaustagegeld mit den Tags , , , , , , . Seite merken Link.