Entscheidungshilfen Universa uni-dent Privat Zahnzusatzversicherung - Unsere Empfehlung
 
0551 900 378 611
Mo - Do  8 - 18 Uhr  |  Fr  8 - 16 Uhr
Sie sind hier:  Versicherung-Vergleiche.de > Zahnzusatzversicherung > Empfehlung > Universa Dent Privat
Erstinformation - ACIO ist Ihr eigenständiger Partner

Entscheidungshilfen Universa uni-dent Privat Zahnzusatzversicherung - Unsere Empfehlung

Der Tarif Universa uni-dent Privat deckt mit seinen Tarifleistungen alle wichtigen Bereiche einer Zahnzusatzversicherung ab und übernimmt damit Leistungen, die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht mehr übernommen werden. Eine Besonderheit dieses Tarifs ist, dass die Antragstellung ohne Gesundheitsprüfung erfolgt.
Der Tarif ist ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert. Alle fünf Jahre erfolgt der Wechsel in die nächste Alters- und Beitragsgruppe. Versicherte, die das 16., 21., 26., 31., 36., 41., 46. usw. Lebensjahr vollenden, bezahlen dann den in der Beitragstabelle genannten und der jeweiligen Altersgruppe zugeordneten Beitrag. Beim Leistungsumfang ist der Tarif Universa uni-dent Privat im Bereich Zahnersatz durchaus vergleichbar mit den Top-Tarifen Inter QualiMedZ Z 90 + ZPro und CSS Spezial.


Für Zahnersatz, Implantate, Brücken, Kronen und auch Inlays werden 80 % des Rechnungsbetrages (inkl. Vorleistung der gesetzlichen Krankenkasse) erstattet, bei fünfjährigem Bonusheftnachweis 85 % und bei zehnjährigem Nachweis sogar 90 %.


Leistungen für hochwertige Kunststofffüllungen sind mitversichert. Für Zahnreinigung und Prophylaxe stehen zusätzlich pro Jahr 75 EUR zur Verfügung. Die Summe ist knapp ausreichend, wenn Sie als Erwachsener einmal jährlich eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen.


Außerdem erstattet der Tarif Universa uni-dent Privat bei medizinischer Notwendigkeit 80-90 % des Rechnungsbetrages für Parodontose- und Wurzelkanalbehandlungen, wenn die gesetzliche Krankenkasse in Vorleistung geht.


Reformsicherheit
Die Tarifleistungen werden für medizinisch notwendige Behandlungen auch dann erbracht, wenn im Zuge weiterer Reformen GKV-Leistungen wegfallen oder gekürzt werden. Daher ist dieser Tarif zukunftstauglich und reformsicher.
Heute zustehende GKV-Leistungen müssen aber in Anspruch genommen werden, andernfalls werden bei Inlays, Onlays und Funktionsdiagnostik 20 % und bei Zahnersatz 40 % des erstattungsfähigen Rechnungsbetrages als GKV-Vorleistung von den tariflichen Leistungen abgezogen.


Summenbegrenzungen
In diesem Tarif sind die erstattungsfähigen Aufwendungen innerhalb der ersten vier Jahre wie folgt begrenzt:

  • 750 EUR für alle Maßnahmen des ersten Kalenderjahres
  • 1.500 EUR für alle Maßnahmen der ersten beiden Kalenderjahre
  • 2.250 EUR für alle Maßnahmen der ersten drei Kalenderjahre
  • 3.000 EUR für alle Maßnahmen der ersten vier Kalenderjahre

Einschluss fehlender Zähne
Vorhandene Zahnlücken können für die zukünftige Versorgung mit Zahnersatz nicht mitversichert werden.


Heil- und Kostenplan (HKP)
Für den Tarif uni-dent Privat besteht die Verpflichtung, der Universa immer dann ein Heil- und Kostenplan rechtzeitig vor Behandlungsbeginn vorzulegen, wenn die gesetzliche Krankenkasse keine Leistung erbringt. Wir empfehlen Ihnen aber bei jeder Inlay- und Zahnersatzbehandlung sowie bei jeder Zahn- und Kieferregulierungsmaßnahme vor Behandlungsbeginn einen Heil- und Kostenplan einzureichen.


Wartezeit
Für die Bereiche Zahnbehandlung, Zahnersatz und Kieferorthopädie beträgt die Wartezeit acht Monate.


Kieferorthopädie und Zahnspangen
Wenn kein Leistungsanspruch gegenüber der gesetzlichen Krankenkasse besteht (Kinder und Jugendliche z. B. bei der Einstufung in KIG 2), so erhalten Sie 80 % vom Rechnungsbetrag, bis 600 EUR pro behandelten Kiefer, als Erstattung für medizinisch notwendige kieferorthopädische Behandlungen. Die Behandlung muss bis dem vollendeten 18. Lebensjahr abgeschlossen sein.
Wenn ein Leistungsanspruch besteht (Kinder und Jugendliche bei der Einstufung in KIG 3, 4 oder 5), erhalten Sie ebenfalls 80 % vom Rechnungsbetrag, bis 600 EUR pro behandelten Kiefer. Auch hier muss die Behandlung bis dem vollendeten 18. Lebensjahr abgeschlossen sein.



Fazit

In den klassischen Zahnersatzbereichen (Prothesen, Kronen, Brücken, Implantate) beträgt die Erstattung abhängig vom Bonusheft 80 %, 85 % oder 90 %. Die 90 % Erstattung für Zahnersatz erhalten Sie auch in den Tarifen ERGO ZAB+ZAE+ZBB+ZBE und Signal ZahnTOP, ohne dass das Bonusheft eine Rolle spielt.


Kunststofffüllungen, Wurzelkanal- und Parodontosebehandlungen werden ebenfalls abhängig vom Bonusheft zu 80 %, 85 % oder 90 % erstattet. Dass auch Leistungen aus dem Bereich Zahnbehandlung an das Bonusheft geknüpft sind, ist eher ungewöhnlich. Die meisten Tarife aus dem Top-Segment bieten hier von vornherein 100 % Erstattungsleistung (AXA Dent Premium-U, Inter QualiMedZ Z 90 + ZPro, ERGO ZAB+ZAE+ZBB+ZBE u.a.).


Für Prophylaxe und Zahnreinigung stehen pro Jahr bis zu 75 EUR zur Verfügung. Diese Summe ist nach der Gebührenordnung für Zahnärzte knapp ausreichend, um sich einmal pro Jahr behandeln zu lassen. Höhere Leistungen erhalten Sie in den Tarifen, die für diese Maßnahmen keine Summenbegrenzung festgelegt haben, beispielsweise der Tarif ERGO ZAB+ZAE+ZBB+ZBE oder auch im Tarif CSS Spezial, der für diese Maßnahme zweimal jährlich 100 EUR zur Verfügung stellt.


Ein Punkt, der den Tarif weniger attraktiv werden lässt, ist, dass zum Zeitpunkt der Antragstellung fehlende, nicht ersetzte Zähne nicht in den Vertrag eingeschlossen werden können. Hier wäre der Tarif AXA Dent Premium-U eine Alternative, in dem bis zu drei fehlende nicht ersetzte Zähne bei Zustimmung zur vorübergehenden Leistungsstaffel mitversichert werden können. Auch in den Tarifen Signal ZahnTOP und ARAG Z 90 Bonus ist eine Mitversicherung fehlender Zähne möglich. Bis zu drei fehlende nicht ersetzte Zähne können hier gegen Zahlung eines Risikozuschlags in den Vertrag eingeschlossen werden.


Fehlende, nicht ersetzte Zähne stellen aber andererseits ungeachtet Ihrer Anzahl kein Ablehnungskriterium des Antrags dar. Auch wenn Ihnen bereits mehrere Zähne fehlen, die nicht ersetzt sind, können Sie die noch vorhandenen Zähne im Tarif uni-dent Privat versichern. Dies macht aber nur dann Sinn, wenn die jetzt bereits fehlenden Zähne auch später nicht ersetzt werden sollen.


Der Verzicht auf die Gesundheitsfragen im Antrag macht diesen Tarif also sehr interessant für Kunden, die in anderen Tarifen bereits abgelehnt wurden.


Der Tarif uni-dent Privat der Universa ist attraktiv für Eltern, die in Bezug auf die Kosten möglicher kieferorthopädischer Behandlungen Ihrer Kinder auf Nummer sicher gehen möchten. Kieferorthopädische Maßnahmen für Kinder und Jugendliche werden zu 80 % (bis zu 600 EUR pro behandelten Kiefer) sowohl in KIG 2 als auch in KIG 3, 4 oder 5 erstattet.


Vergleichbare Leistungen zum Tarif Universa uni-dent Privat finden sich im Bereich Kieferorthopädie im Tarif Inter QualiMedZ Z 90 + ZPro. Mehr dazu unter dem Spezialpunkt Kieferorthopädie.


Der Tarif Universa uni-dent Privat ist nicht geeignet für Personen, die Zahnlücken haben, in die später noch einmal Zahnersatz eingebracht werden soll. Gleiches gilt für diejenigen, die bereits eine Prothese tragen und diese bei Bedarf gegen eine andere Form des Zahnersatzes austauschen wollen. Für diese Positionen gibt es im Tarif Universa uni-dent Privat klar festgelegte Leistungsausschlüsse.




Universa uni-dent Privat Zahnzusatzversicherung direkt im Onlinerechner vergleichen ...

Jetzt vergleichen



Universa uni-dent Privat

ACIO Bewertung: 4.83 von 5 Sternen auf Grundlage von 5711 Kundenmeinungen bei eKomi.

Universa uni-dent Privat
80 % bis 90 % Zahnbehandlung auch Kunststofffüllungen
Zahnersatz: 80 % bis 90 % Regelleistung, auch für Implantate, Inlays usw.
Wurzelkanal- und Parodontosebehandlung 80 % - 90 %
75 EUR jährlich für professionelle Zahnreinigung
80 % Kieferorthopädie, max. 600 EUR bis 18 Jahre
ACIO Service
Ihre Ansprechpartner
Fragen oder Probleme?
Ihre ACIO-Experten unter
Telefon  0551 900 378 611
Kontakt
Newsportal