Entscheidungshilfen DKV KDT85 Zahnzusatzversicherung - Unsere Empfehlung
 
0551 900 378 611
Mo - Do  8 - 18 Uhr  |  Fr  8 - 16 Uhr
Sie sind hier:  Versicherung-Vergleiche.de > Zahnzusatzversicherung > Empfehlung > Dkv Dt85
Erstinformation - ACIO ist Ihr eigenständiger Partner

Entscheidungshilfen DKV KDT85 Zahnzusatzversicherung DKV Kombimed - Unsere Empfehlung

Bei dem Tarif DKV KDT85 handelt es sich um eine klassische Zahnzusatzversicherung mit dem klaren Schwerpunkt im Bereich Zahnersatz. Es werden zahlreiche Leistungen im Bereich Zahnersatz abgesichert, die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht mehr übernommen werden.


Die Summenbegrenzung in den ersten drei Jahren ist äußerst niedrig angesetzt. Der Tarif ist ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert. Es gibt zehn Alters- und Beitragsgruppen. Die Beiträge ändern sich also nicht jährlich, sondern eben immer nur dann, wenn eine nächste Alters- und damit Beitragsgruppe erreicht ist. Beitragsanpassungen aufgrund veränderter Rahmenbedingungen sind allerdings ergänzend möglich.


Für Zahnersatz, Implantate, Brücken, Kronen und auch Inlays werden grundsätzlich 85 % erstattet - und das sogar ohne Bonusheftnachweis. Wird ein DKV "goDentis"-Vertragszahnarzt aufgesucht, erhöht sich der Erstattungssatz sogar auf 90 % des Rechnungsbetrages.


Leistungen für hochwertige Kunststofffüllungen sind mitversichert.


Reformsicherheit
Leistungen aus dem Baustein KDT85 stehen nur nach einer Vorleistung der gesetzlichen Krankenkasse zur Verfügung. Dieser Tarif ist daher nicht reform- und zukunftstauglich.


Summenbegrenzungen
Für den Tarif DKV KDT85 gilt in den ersten drei Versicherungsjahren eine Summenbegrenzung von:


  • 500 EUR im ersten Versicherungsjahr
  • 1.000 EUR in den ersten zwei Versicherungsjahren
  • 1.500 EUR in den ersten drei Versicherungsjahren

Einschluss fehlender Zähne
Vorhandene Zahnlücken können für die zukünftige Versorgung mit Zahnersatz gegen einen Einschlussbeitrag von 4 EUR pro fehlendem, nicht ersetztem Zahn mit in den Versicherungsschutz aufgenommen werden. Bis zu drei fehlende, nicht ersetzte Zähne sind auf diese Weise versicherbar.


Mit dem Risikoeinschlussbeitrag werden die bestehenden Zahnlücken schnell und unkompliziert mitversichert, ohne dass die in den Anfangsjahren zur Verfügung stehenden Erstattungsleistungen eingeschränkt werden.


Heil- und Kostenplan (HKP)
Er besteht zwar keine Verpflichtung, einen Heil- und Kostenplan einzureichen, aber wir empfehlen Ihnen, vor jeder Inlay- und Zahnersatzbehandlung sowie bei jeder Zahn- und Kieferregulierungsmaßnahme vor Behandlungsbeginn einen Heil- und Kostenplan einzureichen und die Kostenübernahme abzustimmen.


Wartezeit
Für den Tarif DKV KDT85 gilt eine Wartezeit von acht Monaten für Zahnersatzmaßnahmen (z. B. Prothesen, Inlays, Kronen, Brücken, Implantate) und Kunststofffüllungen.


Kieferorthopädie und Zahnspangen
Leistungen für kieferorthopädische Behandlungen und Zahnspangen werden nicht erbracht.



Fazit

In den klassischen Zahnersatzbereichen (Prothesen, Kronen, Brücken, Implantate), dem Schwerpunkt dieses Tarifs, beträgt die Erstattung sogar unabhängig vom Bonusheft 85 %. Wird ein DKV "goDentis"-Vertragszahnarzt aufgesucht, erhöht sich der Erstattungssatz sogar auf 90 %. Ohne die Bindung an einen speziellen Zahnarzt und ebenfalls unabhängig vom Bonusheft würden die Tarife ERGO ZAB+ZAE und R+V Premium U mit 90 % Erstattung höhere Leistungen erbringen, beide sind aber auch im Beitrag deutlich höher.


Für Kunststofffüllungen werden zu 85 % erstattet (bzw. 90 % bei einem DKV "goDentis"-Vertragszahnarzt). Diese zusätzliche Leistung für Kunststofffüllungen bietet auch der Tarif Nürnberger ZEP 80, allerdings mit 80 % Erstattung.


Prophylaxe / Zahnreinigung, Wurzelkanal- und Parodontosebehandlungen werden nicht erstattet. Wenn Ihnen diese Leistungen wichtig sind, so empfiehlt es sich, den Tarif DKV KDT85 um den Tarifbaustein KDBE zu ergänzen. Hier werden für Wurzelkanal- und Parodontosebehandlungen 100 % des Rechnungsbetrags erstattet. Alternativ kommen natürlich auch Tarife in Frage, die Prophylaxe / Zahnreinigung, Wurzelkanal- und Parodontosebehandlungen von vornherein mit abdecken, z. B. die Tarife AXA Dent Premium-U oder Inter QualiMedZ Z 90 + ZPro.


Zu den Schwachpunkten im Tarif DKV KDT85 gehört, dass die Summenbegrenzungen der Anfangsjahre sehr niedrig angesetzt sind.


Bei der Mitversicherung fehlender, nicht ersetzter Zähne unterscheidet sich die DKV nicht von den Mitbewerbern. Bis zu drei fehlende, nicht ersetzte Zähne können für die zukünftig medizinisch notwendig werdende Behandlung mit Zahnersatz mitversichert werden. Während andere Versicherer (wie z. B. die AXA im Tarif Dent Premium-U) die Mitversicherung fehlender Zähne an eine individuelle Leistungsstaffel koppeln, muss bei der DKV ein Einschlussbeitrag in Höhe von 4 EUR pro fehlendem, nicht ersetztem Zahn entrichtet werden.


Wenn Sie Wert auf kieferorthopädische Behandlung legen, so ist der Tarif DKV KDT85 nicht geeignet, da diese Maßnahmen nicht erstattet werden. Hier kämen alternativ die Tarife AXA Dent Komfort-U oder Inter QualiMedZ Z 90 in Frage. Auch eine Ergänzung des Tarifs DKV KDT85 um den Tarifbaustein KDBE ist möglich, um kieferorthopädische Maßnahmen abzusichern. Mehr dazu unter dem Spezialpunkt Kieferorthopädie.


Mit seinem Leistungsangebot unterscheidet sich der Tarif DKV KDT85 insofern von den meistens anderen Tarifen mit Schwerpunkt Zahnersatz als er das Angebot um Kunststofffüllungen erweitert. Wenn Sie eine Zusatzversicherung suchen, deren Schwerpunkt auf den Zahnersatzleistungen liegt, dann haben Sie hier einen sehr guten Versicherungsschutz gefunden.




DKV KDT85 Zahnzusatzversicherung direkt im Onlinerechner vergleichen ...

Jetzt vergleichen



DKV KDT85

ACIO Bewertung: 4.83 von 5 Sternen auf Grundlage von 5730 Kundenmeinungen bei eKomi.

DKV KDT85
100 % Zahnbehandlung auch Kunststofffüllungen
Zahnersatz: 100 % Regelleistung, bis 85 % für Implantate, Inlays usw.
ACIO Service
Ihre Ansprechpartner
Fragen oder Probleme?
Ihre ACIO-Experten unter
Telefon  0551 900 378 611
Kontakt
Newsportal