Entscheidungshilfen die Bayerische V.I.P. dental Plus Spezial Zahnzusatzversicherung - Unsere Empfehlung
 
0551 900 378 611
Mo - Do  8 - 18 Uhr  |  Fr  8 - 16 Uhr
Sie sind hier:  Versicherung-Vergleiche.de > Zahnzusatzversicherung > Empfehlung > Die Bayerische Vip Dental Plus Spezial
Erstinformation - ACIO ist Ihr eigenständiger Partner

Entscheidungshilfen die Bayerische V.I.P. dental Plus Spezial Zahnzusatzversicherung - Unsere Empfehlung

Der Tarif V.I.P dental Plus Spezial der Bayerischen ist ein Hochleistungstarif, der sich zunächst einmal durch seine „Zugangsvoraussetzungen“ von seinen Mitbewerbern unterscheidet: Sie können diesen Hochleistungstarif abschließen, wenn Sie mindestens ein Jahr in einem der folgenden Tarife versichert waren und wenn die Vorversicherung nahtlos an den Wechsel in den Tarif V.I.P. dental Plus Spezial anschließt.


  • AXA Dent Premium
  • ARAG Z 100
  • CSS Flexi Zahnbehandlung + Zahnersatz Top
  • CSS Zahngesundheit Premium + Zahnersatz Premium
  • CSS Zahngesundheit Premium + Zahnersatz Spezial
  • Inter QualiMedZ Z 90 + ZPro
  • Janitos Dental Plus
  • R+V Premium U + ZV
  • Signal Zahn TOPpur
  • UKV VZ 110

Der Tarif ist ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert, d.h. zum 01. Januar eines Jahres zahlen Versicherte den in der Beitragstabelle genannten und der jeweiligen Altersgruppe zugeordneten Beitrag.


Für Zahnersatz, Implantate, Brücken, Kronen und auch Inlays werden 80 %, bereits bei fünfjährigem Bonusheftnachweis 85 % und bei zehnjährigem Nachweis sogar 90 % des Rechnungsbetrages erstattet (inkl. Vorleistung der gesetzlichen Krankenkasse).


Leistungen für hochwertige Kunststofffüllungen sind mitversichert. Die pro Jahr zur Verfügung stehenden Leistungen für Zahnreinigung sind nicht durch eine feste Summe begrenzt, so dass in jedem Fall zwei Sitzungen pro Jahr akzeptiert werden, bei medizinischer Notwendigkeit auch mehr.


Zudem erstattet der Tarif bei medizinischer Notwendigkeit 100 % des Rechnungsbetrages für die medizinisch notwendigen Parodontose- und Wurzelkanalbehandlungen. Eine Vorleistung der gesetzlichen Krankenversicherung ist nicht Voraussetzung für die tarifliche Leistung.


Reformsicherheit
Leistungen aus dem Tarif V.I.P. dental Plus Spezial stehen nur nach einer Vorleistung der gesetzlichen Krankenkasse zur Verfügung. Der Tarif ist daher nicht uneingeschränkt reform- und zukunftstauglich.


Summenbegrenzungen
In diesem Tarif gibt es keine Summenbegrenzung. Unmittelbar nach Versicherungsbeginn steht Ihnen die volle Tarifleistung zur Verfügung.


Einschluss fehlender Zähne
Bis zu drei fehlende, nicht ersetzte Zähne, also tatsächlich vorhandene Zahnlücken, können für die zukünftig medizinisch notwendig werdende Versorgung mit Zahnersatz mitversichert werden.


Vorhandene, herausnehmbare Teil- und Vollprothesen gelten bei der Bayerischen nicht als vollwertiger Zahnersatz. Kunden, bei denen ein oder mehrere Zähne durch herausnehmbare Teil- oder Vollprothesen ersetzt wurden, sind im Tarif V.I.P. dental Plus Spezial nicht versicherbar.


Heil- und Kostenplan (HKP)
Für den Tarif V.I.P. dental Plus Spezial ist der Bayerischen immer dann ein Heil- und Kostenplan rechtzeitig vor Behandlungsbeginn vorzulegen, wenn die voraussichtlichen Aufwendungen 1.000 EUR überschreiten werden.


Wartezeit
Für das gesamte Leistungsspektrum gibt es keine Wartezeiten.


Kieferorthopädie und Zahnspangen
Wenn kein Leistungsanspruch gegenüber der gesetzlichen Krankenkasse besteht (Kinder und Jugendliche z. B. bei der Einstufung in KIG 2), so erhalten Sie 80 % vom Rechnungsbetrag als Erstattung für medizinisch notwendige kieferorthopädische Behandlungen.


Dies entspricht dem Leistungsangebot der Tarife ARAG Z 100, ARAG Z 90 Bonus und Inter QualiMedZ Z 90 + ZPro, wenngleich bei diesen drei Tarifen jedoch eine Summenbegrenzung der Anfangsjahre gilt. Die kieferorthopädischen Leistungen werden im Tarif V.I.P. dental Plus Spezial nicht durch einen gesonderten Höchstbetrag begrenzt.


Wenn ein Leistungsanspruch besteht (Kinder und Jugendliche bei der Einstufung in KIG 3, 4 oder 5), erhalten Sie 100 % vom Rechnungsbetrag, bis zu 1.000 EUR pro Kiefer. Diese Leistung gibt es im Tarif ARAG Z 100 nicht, der Tarif ARAG Z 90 Bonus liegt mit 80 % vom Rechnungsbetrag, bis zu 1.000 EUR je behandelten Kiefer unter den Leistungen der Bayrischen.



Fazit

In den klassischen Zahnersatzbereichen (Prothesen, Kronen, Brücken, Implantate) beträgt die Erstattung abhängig vom Bonusheft 80 %, 85 % oder 90 %. Der Tarif liegt damit im oberen Leistungsniveau.


Die 90 % Erstattung für Zahnersatz erhalten Sie auch in den Tarifen ERGO ZAB+ZAE+ZBB+ZBE und Signal ZahnTOP, ohne dass das Bonusheft eine Rolle spielt.


Kunststofffüllungen werden zu 100 % erstattet. Wurzelkanal- und Parodontosebehandlungen werden ebenfalls zu 100 % erstattet. Auch diese Leistungen finden Sie so z. B. in den Tarifen ERGO ZAB+ZAE+ZBB+ZBE, Inter QualiMedZ Z 90 + ZPro und AXA Dent Premium-U.


Im Bereich Prophylaxe und Zahnreinigung zählt der Tarif V.I.P dental Plus Spezial der Bayerischen zu den leistungsstärksten Tarifen, da es keine Summenbegrenzung gibt.


Bis zu drei fehlende, nicht ersetzte Zähne können in diesem Tarif mitversichert werden. Mit der Anzahl allein unterscheidet sich der Tarif zwar nicht von seinen Mitbewerbern, aber dort müssen Sie entweder einer vorübergehenden Leistungsstaffel zustimmen (z. B. AXA Dent Premium-U) oder Sie müssen einen Risikozuschlag zahlen (z. B. Signal ZahnTOP und ARAG Z 90 Bonus). Beides ist im Tarif V.I.P. dental Plus Spezial der Bayerischen nicht erforderlich.


Interessant ist der Tarif für Eltern, die in Bezug auf die Kosten möglicher kieferorthopädischer Behandlungen Ihrer Kinder auf Nummer sicher gehen möchten.


Kieferorthopädische Maßnahmen für Kinder und Jugendliche werden zu 80 % in KIG 2 und zu 100 % in KIG 3, 4 oder 5 (hier bis zu 1.000 EUR pro Kiefer) erstattet, wenn mit der Behandlung vor dem vollendeten 18. Lebensjahr begonnen wird. Damit gehört der Tarif V.I.P. dental Plus Spezial zu den leistungsstärksten Tarifen in diesem Bereich. Mehr zu den Tarifen, die kieferorthopädische Maßnahmen erbringen, finden Sie unter dem Spezialpunkt Kieferorthopädie.


Wenn Ihnen die Leistungen Ihrer bisherigen Zahnzusatzversicherung nicht ausreichen oder Ihnen die dort angebotene Summenbegrenzung nicht genügt, so haben Sie mit dem Abschluss des Tarifs V.I.P. dental Plus Spezial der Bayerischen die Möglichkeit, ohne Wartezeit in einen absoluten Top-Tarif zu wechseln – und das ohne Wartezeit und ohne Summenbegrenzung.


Zu berücksichtigen ist lediglich, dass nicht mehr als drei Zähne fehlen dürfen, nicht mehr als sechs Zähne mir Kronen, Brücken oder Implantaten ersetzt sind oder in den letzten drei Jahren eine Parodontitis festgestellt wurde.


Die fehlende Summenbegrenzung ist momentan außergewöhnlich und bei keinem anderen Versicherer zu finden. Dieses Alleinstellungsmerkmal spiegelt sich allerdings auch im Beitrag des Produktes wider.




die Bayerische V.I.P. dental Plus Spezial Zahnzusatzversicherung direkt im Onlinerechner vergleichen ...

Jetzt vergleichen



die Bayerische V.I.P. dental Plus Spezial

ACIO Bewertung: 4.83 von 5 Sternen auf Grundlage von 5710 Kundenmeinungen bei eKomi.

die Bayerische V.I.P. dental Plus Spezial
100 % Zahnbehandlung auch Kunststofffüllungen
Zahnersatz: 100 % Regelleistung, 80 % bis 90 % für Implantate, Inlays usw.
Wurzelkanal- und Parodontosebehandlung 100 %
2 mal jährlich professionelle Zahnreinigung
100 % Kieferorthopädie bis 18 Jahre
ACIO Service
Ihre Ansprechpartner
Fragen oder Probleme?
Ihre ACIO-Experten unter
Telefon  0551 900 378 611
Kontakt
Newsportal