Sparmöglichkeiten durch Gesundheitsreform

Nach Inkrafttreten der Gesundheitsreform am 01. April 2007 werden die gesetzlichen Krankenversicherungen die Möglichkeit haben, Wahltarife einzuführen. Wahltarife wird es für Selbstbehalte in der gesetzlichen Krankenversicherung sowie für Hausarztmodelle geben. Welche Chancen bieten diese Wahltarife für die Versicherten nach der Gesundheitsreform?

Wahltarife geben dem Versicherten die Chance, durch eigenverantwortlichen Umgang mit den Leistungen der Krankenkasse bei den eigenen Beiträgen zu sparen. Suchen sie zuerst den Hausarzt auf und lassen sich ggf. erst später zu einem Facharzt überweisen, entfällt für sie die Praxisgebühr. Der Nachteil ist, dass dies auf Kosten der Flexibilität geht, an den gewählten Hausarzt sind sie mindestens für ein Jahr gebunden.

Für junge, gesunde und gutverdienende Versicherte sind Tarife mit Selbstbehalten interessant. Hier übernehmen sie einen Vertraglich vereinbarten Anteil der Arztkosten, die Krankenkasse honoriert dies mit einem erheblich günstigeren Wahltarif. Fallen bei ihnen keine Arztkosten an, bleibt es bei dem günstigen Wahltarif. Hier liegt die größte Chance zu sparen.

Gut überlegen sollten sich chronisch kranke Versicherte einen solchen Wahltarif mit Selbstbehalt abzuschließen, denn sie müssen im Falle einer Behandlung laufend größere Beträge vorstrecken.

Ob es sich für sie lohnt, in einen günstigeren Wahltarif zu wechseln, müssen Sie selbst in Ruhe entscheiden. Auf unseren Seiten bieten wir ihnen umfassende Informationen sowie die Möglichkeit eines kostenlosen Krankenversicherung Vergleich. Nutzen Sie unseren Service.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...