PZR – Nur fünf Kassen zahlen Beiträge über 200 EUR

PZR (professionelle Zahnreinigung) bleibt Luxus und muss mit hohen Kosten selbst finanziert werden

PZREine professionelle Zahnreinigung ist als Ergänzung der täglichen Zahnhygiene unerlässlich, wenn Sie dauerhaft ein schönes und gepflegtes Gebiss wünschen. Durch die Zahnreinigung vom Fachmann wird auch hartnäckiger Zahnbelag entfernt. Der Zahnarzt reinigt die Zahnzwischenräume, entfernt Zahnstein und stärkt den Zahnschmelz durch ein fluoridhaltiges Zahngel. Dadurch werden die Zähne geschützt, sie bleiben länger gesund. Mit einer regelmäßigen Zahnpflege durch den Zahnarzt können Sie schwerwiegende Defekte an den Zähnen hinauszögern oder sogar ganz verhindern. Nebenbei fühlen Sie sich mit einem gepflegten Mund- und Rachenraum einfach wohler, Sie reduzieren oder vermeiden Mundgeruch und letztlich wirken die Zähne sogar ohne professionelles Bleaching eine Spur heller. Doch leider zahlen die gesetzlichen Kassen nur einen begrenzten Zuschuss zur professionellen Zahnreinigung.

Krankenkassen fordern hohe Eigenbeteiligung

Eine professionelle Zahnreinigung kostet rund 120 EUR. Zahnärzte empfehlen, die Maßnahme zweimal im Jahr durchführen zu lassen. Dadurch kann hässlicher Zahnstein nicht in großem Umfang entstehen und gefährliche Zahnbeläge werden zuverlässig entfernt, noch bevor sie größeren Schaden an der Zahnsubstanz anrichten. Doch eine aktuelle Studie des Onlineportals Versicherungsbote.de belegt, dass von den derzeit 123 gesetzlichen Krankenversichern nur maximal fünf Kassen einen Beitrag von über 200 EUR pro Jahr für die PZR erstatten. Das bedeutet, ohne Zahnzusatzversicherung haben Sie einen großen Teil der Kosten aus eigener Tasche zu zahlen. Zwar ist es aufgrund der vorbeugenden Wirkung der professionellen Zahnreinigung unverständlich, dass nicht mehr gesetzliche Kassen einen Anteil erbringen, doch letztlich bleibt Ihnen nur die Möglichkeit, sich durch eine Zahnzusatzversicherung vor unnötigen Kosten zu schützen. Doch wie hilft Ihnen eine Zusatzversicherung für den dentalen Bereich, Ihre Ausgaben für Zahnbehandlung und Zahnersatz zu reduzieren?

Zahnbehandlung und Zahnersatz zur Auswahl

Schon beim ersten Blick auf einen Zahnzusatzversicherungs-Vergleich zeigt sich, dass eine Zahnzusatzversicherung mehrere dentale Bereiche abdecken kann. Zur Zahnbehandlung gehört die Behandlung von Zahnfleisch- und Wurzelerkrankungen. Auch die professionelle Zahnreinigung zählt als Prophylaxe-Maßnahme zum Bereich der Zahnbehandlung. Davon zu unterscheiden ist Zahnersatz. Eine Zahnzusatzversicherung mit Leistungen für Zahnersatz deckt zum Beispiel Kosten für Inlays, Onlays, Brücken oder Kronen ab. Auch Implantate können über eine solche Zahnzusatzversicherung abgerechnet werden. Außerdem gibt es Tarife im Zahnzusatzversicherungs-Vergleich, die Kostenerstattungen für Kieferorthopädie erbringen. Kieferorthopädische Leistungen können für eine Spangenbehandlung anfallen, wenn sich Erwachsene die Zähne richten lassen. Weitaus häufiger werden solche Behandlungen natürlich bei Jugendlichen durchgeführt, wenn das kindliche Gebiss bezüglich einer Fehlstellung behandelt werden soll. Doch auch im Erwachsenenalter kann es aus medizinischen Gründen erforderlich sein, eine solche Behandlung durchzuführen. Die gesetzlichen Kassen erbringen dazu nahezu keinen Zuschuss mehr. Mit einer Zahnzusatzversicherung reduzieren Sie Ihren Eigenanteil nachhaltig und stellen gleichzeitig eine Kostenübernahme für eine Behandlung auf höchstem Niveau sicher und tun etwas Gutes für Ihre Gesundheit!

So finden Sie eine gute Zahnzusatzversicherung

Ein Zahnzusatzversicherungs-Vergleich zeigt, welche Tarife von den großen Testinstitutionen wie Stiftung Warentest aktuell empfohlen werden. Ein Zahnzusatzversicherungs-Test wird unter anderem von Stiftung Warentest oder von Öko-Test in regelmäßigen Abständen durchgeführt. Ein Stiftung Warentest Testsieger ist natürlich grundsätzlich zu empfehlen, wenn Sie einen guten und umfassenden Versicherungsschutz suchen. Trotzdem ist bei der Wahl eines Testsiegers immer darauf zu achten, dass der Tarif auch tatsächlich zu Ihren Bedürfnissen passt. Ob lediglich eine Zahnzusatzversicherung für Zahnbehandlung in Frage kommt oder ob Sie einen umfassenden Schutz wünschen, hängt letztlich von Ihrem individuellen Bedarf und auch vom verfügbaren Budget ab. Hier ist ein sorgfältiger Zahnzusatzversicherungs-Vergleich angesagt, damit Sie den besten Tarif auf dem Markt für Ihre Bedürfnisse finden.

Unabhängigkeit ist Trumpf

Jeder Zahnzusatzversicherungs-Vergleich sollte unabhängig und frei von eventuell provisionsabhängigen Empfehlungen durchgeführt werden. Bei der Wahl eines Tarifs können Sie natürlich auf die Ergebnisse aus verschiedenen aktuellen Zahnzusatzversicherungs-Tests zurückgreifen. Sie prüfen, welcher Tarif das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist. Sie schauen, ob der Tarif alle Bereiche abdeckt, die Ihnen wichtig sind, ob er Leistungen in Kombination mit der GKV erbringt und in welcher Höhe eine Erstattung der gesamten Kosten gewährleistet ist. Sie sollten genau hinschauen, welche Leistungen Sie persönlich benötigen oder in Zukunft benötigen könnten. Hierzu bietet Ihnen das Vergleichsportal der ACIO Premiumvorsorge einen unabhängigen, kostenlosen und schnell durchzuführenden Vergleichsrechner an.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...