Gesellschafter-Geschäftsführer - Finanzierbarkeit einer Zusage - Lexikon Betriebliche Altersvorsorge
 
0551 900 378 50
Mo - Do  8 - 18 Uhr  |  Fr  8 - 16 Uhr
Sie sind hier:  Versicherung-Vergleiche.de > Betriebliche Altersvorsorge > Lexikon > Gesellschafter Finanzierbarkeit
Erstinformation - ACIO ist Ihr eigenständiger Partner

Gesellschafter-Geschäftsführer - Finanzierbarkeit einer Zusage

Eine Versorgungszusage, deren Umfang von der Firma offensichtlich nicht finanziert werden kann, wird steuerlich nicht anerkannt. Dies gilt allgemein, ist aber bei einer Versorgung für einen Gesellschafter-Geschäftsführer wegen der üblicherweise höheren Leistungen wirtschaftlich von besonderer Bedeutung.


Darüberhinaus kann eine Versorgungszusage für den Fall des Todes oder der Invalidität ein derart großes Bilanzrisiko enthalten (siehe Passivierungspflicht), dass es die Firma ebenso offensichtlich überfordern würde. Erst durch das Vorliegen einer Rückdeckungsversicherung ist dann sicherzustellen, dass das Risiko (insbesondere Tod und Invalidität, aber auch "langes Leben") tatsächlich getragen werden kann. Siehe hierzu insbesondere innerbetriebliche Versorgungszusage - Rückdeckungsversicherung.



Zurück zur Lexikon Startseite

ACIO Service
Ihre Ansprechpartner
Fragen oder Probleme?
Ihre ACIO-Experten unter
Telefon  0551 900 378 50
Kontakt
Newsportal