Zahnzusatzversicherung Test - wichtige Vergleichstests
 
0800 980 980 - 1
Mo - Do  8 - 19 Uhr  |  Fr  8 - 18 Uhr
Sie sind hier:  Versicherung-Vergleiche.de > Zahnzusatzversicherung > Zahnzusatzversicherung Test
Erstinformation - ACIO ist Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Zahnzusatzversicherung Testsieger – Stiftung Warentest / Ökotest

Die Analysen der unabhängigen Verbraucherberatungen zeigen schnell, wer die Zahnzusatzversicherung Testsieger sind. Viele Interessenten vertrauen daher gerne diesen Untersuchungen. Tatsache ist, die Zahnzusatzversicherungen gehören in Deutschland zu den wichtigsten Krankenzusatzversicherungen. Besonders nach der Leistungsumstellung und Kostenreform der gesetzlichen Krankenversicherung von 2005 ist ihre Bedeutung sprunghaft angestiegen. Mittlerweile verfügen ca. 14 Mio. Deutsche über einen Zahntarif. Viele werden sich vor Abschluss mit Hilfe eines Zahnzusatzversicherung Vergleich oder Zahnzusatzversicherung Test der Stiftung Warentest informiert haben.


Innerhalb der letzten Jahre hat sich die Tariflandschaft stark verändert. Waren frühere Tarife in ihren Leistungen eingeschränkt, verfügen heute sehr viele der Spitzentarife über ein breites Spektrum an Leistungen für Zahnerhalt, Zahnbehandlung und Zahnersatz. Dadurch ist es für Laien geradezu unmöglich, einen einfachen Überblick zu erhalten. Hier setzen die Analysen der unabhängigen Verbraucherberatungen an.


Die Zahnzusatzversicherung Tests, u.a. von Stiftung-Warentest / Finanztest und Ökotest, zeigen die Leistungsunterschiede in der Tariflandschaft bei den Versicherungen auf und versuchen, die wichtigsten Informationen an die Interessenten zu vermitteln.


Mit diesen Testauswertungen sollen Einsteiger und an einem Wechsel interessierte Personen schnell erkennen, wie die Tarife der Zahnzusatzversicherungen im Test abgeschnitten haben. Der Verbraucher soll dadurch ein Gefühl bekommen, ob die bevorzugten Tarife gut, sehr gut oder auch schlecht abgeschnitten haben und ob sich der Abschluss einer dieser Zahnpolicen lohnt.


Zahnzusatzversicherung im Test ...


Auswahl der Stiftung Warentest für die besten Zahn-Tarife 2016

In dem Vergleich der Stiftung Warentest / Finanztest vom Oktober 2016 wurden 209 Tarife der Zahnzusatzversicherung überprüft. Verglichen wurden 72 Tarife, die nach Art der Lebensversicherung kalkuliert sind. Damit haben diese keine altersabhängigen Steigerungen der Beiträge (mit Alterungsrückstellung). Weitere 137 Tarife wurden verglichen, die nach Art der Schadenversicherung mit altersbedingten Beitragssteigerungen kalkuliert sind (ohne Alterungsrückstellung). Insgesamt wurden 66 Tarife mit der Note "Sehr Gut" bewertet.


Was wurde von der Stiftung Warentest ermittelt?

Untersucht wurden Tarife der Zahnzusatzversicherung, die prinzipiell allen gesetzlich versicherten Menschen offen stehen. Wichtiges Kriterium dabei war, dass die verglichenen Zahnzusatzversicherungen Leistungen für Zahnersatz anbieten und reine Zahntarife ohne Kombinationsmöglichkeiten sind (bspw. mit Sehhilfe o.ä.).


Ein weiteres Kriterium war die Altersgrenze von 40 Jahren. Statistisch gesehen benötigt jeder Mensch im Alter von 40 Jahren Zahnersatz. Oft reicht eine erneute Reparatur durch eine Füllung der Zähne nicht mehr aus. Dann wird trotz regelmäßiger Zahnpflege Zahnersatz notwendig.


Warum wurde getestet?

Das Interesse der gesetzlich versicherten Kassenmitglieder ist ungebrochen. Bei fast allen Krankenkassen (GKV) kommen die Erstattungen für Zahnbehandlungen zu kurz. Eine Kostenübernahme für Zahnreinigungen gewährt z. B. kaum eine GKV. Um die Behandlungskosten trotzdem bezahlbar zu halten, greifen daher viele Patienten auf eine Zusatzversicherung zurück. Ein Zahnversicherung Test hilft hier, den passenden Anbieter zu finden. Denn obwohl seit 2015 ein erhöhter Wettbewerb der gesetzlichen Krankenversicherer möglich ist, werden kaum individuelle Leistungen angeboten, um sich damit von den Mitbewerbern abzugrenzen.


Wie waren die Testkriterien beim Vergleich der Zahnzusatzversicherungen?

10 % der Gesamtwertung beziehen sich auf die Regelversorgung: Wie hoch ist der Anteil der Rechnung, der gemeinsam mit der Krankenkasse für Regelleistungen erstattet wird?


Dabei wurden folgende Regelungen berücksichtigt:


  • Gesamtleistung unabhängig vom Kassenzuschuss
  • Höhe der Anrechnung der Kassenleistung
  • Basisbetrag und Erstattung in Abhängigkeit der Bonusstufen

40 % der Gesamtbewertung beziehen sich auf die Privatversorgung (Zahnersatz ohne Inlays und Implantate):
Wie hoch ist der Anteil der Rechnung, den der Tarif für eine Privatversorgung – bspw. für Kronen – erstattet?


Dabei wurden folgende Regelungen berücksichtigt:


  • Die genannten Punkte zur Regelversorgung
  • Erstattung mindestens bis zum 3,5-fachen GOZ-Satz

25 % beziehen sich auf die Leistungen für Inlays und weitere 15 % der Gesamtbewertung auf Leistungen für Implantate.


Dabei wurden folgende Regelungen berücksichtigt:


  • Die genannten Punkte aus Regelversorgung und Privatversorgung
  • Höchstbeträge pro Inlay bzw. alle Inlays pro Jahr
  • Erstattung von Knochenaufbaumaßnahmen
  • Höchstbeträge pro Implantat bzw. alle Implantate pro Jahr
  • Begrenzung der erstattungsfähigen Anzahl der Implantate

10 % beziehen sich auf eventuell vorhandene Summenbegrenzungen zu Beginn und während der Vertragslaufzeit.


Zusätzlich wurden ergänzende Tarifleistungen positiv bewertet, beispielsweise Erstattungen für


  • Eine professionelle Zahnreinigung, die je nach Verfahren und Honorar zwischen 35 EUR und 120 EUR kostet
  • Parodontosebehandlung, mit Kosten zwischen 50 EUR und 160 EUR
  • Wurzelkanalbehandlung, mit Kosten zwischen 200 EUR und 1.000 EUR
  • Kunststofffüllungen
  • Anwendung von Akupunktur zur Schmerztherapie und Anästhesie

Diese Zahnzusatzversicherungen Testsieger gibt es bei der Stiftung Warentest

Der Testbericht zeigt, dass sich immer leistungsstärkere Zahnzusatzversicherungen auf dem Markt befinden. Sie können zusammen mit den Erstattungsleistungen der gesetzlichen Krankenversicherungen zwischen 80 und 95 % der Zahnarztrechnungen einsparen.


Die drei besten privaten Zahnersatzversicherungen der Stiftung Warentest / Finanztest sind Tarife der DFV (Deutsche Familien Versicherung) und der DKV (Deutsche Krankenversicherung). Der erste Platz mit einem Testurteil "Sehr Gut (0,5)" erhielt die DFV mit dem Zahn-Tarif "Zahnschutz Exclusiv". Der zweite und dritte Platz gingen an die DKV mit den Tarifen "KDTP100" mit einem Testurteil "Sehr Gut (0,6)" und "KDTP100+KDBE" mit dem Urteil "Sehr Gut (0,6)".


Über die nachfolgende Ergebnistabelle können Sie zu jedem Tarif Informationen zu den genauen Leistungen einsehen. Außerdem können Sie die benoteten Zusatzversicherungen sofort kostenlos gegenüberstellen und prüfen, ob diese für Sie sinnvoll sind. Wenn Sie mit dem Tarif zufrieden sind, können Sie im Anschluss direkt ein Angebot anfordern.


Die Tarife und Testsieger in der Übersicht:


Stiftung-Warentest Zahnzusatzversicherung 2016 - Tarife ohne Altersrückstellung

Gesellschaft Tarif Testurteil  
DFV ZahnSchutz Exklusiv sehr gut (0,5) Im Vergleich
DKV KDTP100 sehr gut (0,6) Im Vergleich
DKV KDTP100+KDBE sehr gut (0,6) Im Vergleich
Hallesche GIGA.Dent sehr gut (0,8) Im Vergleich
BBKK ZahnPRIVAT Premium sehr gut (1,0) Im Vergleich
ERGO Direkt ZAB+ZAE+ZBB sehr gut (1,0) Im Vergleich
ERGO Direkt ZAB+ZAE+ZBB+ZBE sehr gut (1,0) Im Vergleich
Münchener Verein 571+572+573+574 sehr gut (1,0) Im Vergleich
DFV ZahnSchutz Premium sehr gut (1,1) Im Vergleich
Stuttgarter ZahnPremium sehr gut (1,1) Im Vergleich
Württembergische ZahnPremium (ZE90) sehr gut (1,1) Im Vergleich
Württembergische ZahnPremiumPlus (ZE90+ZBE) sehr gut (1,1) Im Vergleich
AXA Dent Premium-U sehr gut (1,2) Im Vergleich
Barmenia ZGU+ sehr gut (1,3) Im Vergleich
Gothaer Gothaer MediZ Premium sehr gut (1,2) Im Vergleich
Die Bayerische VIP Dental Prestige sehr gut (1,3) Im Vergleich
Hallesche MEGA.Dent sehr gut (1,3) Im Vergleich
Janitos JA Dental Plus sehr gut (1,3) Im Vergleich
Advigon AZB2+AZE4 sehr gut (1,4) Im Vergleich
Advigon AZB3+AZE4 sehr gut (1,4) Im Vergleich
ARAG Z90Bonus sehr gut (1,4) Im Vergleich
DKV KDT85 sehr gut (1,4) Im Vergleich
DKV KDT85+KDBE sehr gut (1,4) Im Vergleich
Inter Z90 sehr gut (1,4) Im Vergleich
Inter Z90+ZPro sehr gut (1,4) Im Vergleich
Universa Uni-dentPrivat sehr gut (1,4) Im Vergleich
Concordia ZT+ZB sehr gut (1,5) Im Vergleich
ERGO Direkt ZAB+ZBB sehr gut (1,5) Im Vergleich
ERGO Direkt ZAB+ZBB+ZBE sehr gut (1,5) Im Vergleich


Stiftung-Warentest Zahnzusatzversicherung 2016 - Tarife mit Altersrückstellung

Gesellschaft Tarif Testurteil  
Allianz DentalBest sehr gut (1,1) Im Vergleich
Allianz ZahnBest sehr gut (1,1) Im Vergleich
Allianz ZahnBest+ZahnFit sehr gut (1,1) Im Vergleich
HanseMerkur EZ+EZT sehr gut (1,1) Im Vergleich
HanseMerkur EZ+EZT+EZP sehr gut (1,1) Im Vergleich
R+V Zahn Premium sehr gut (1,1) Im Vergleich
R+V Zahn Premium + ZV sehr gut (1,1) Im Vergleich
Signal ZahnTop sehr gut (1,1) Im Vergleich
Continentale CEZP-U sehr gut (1,3) Im Vergleich

Unser Fazit zum Testergebnis

Die Prüfungsergebnisse von Finanztest sind grundsätzlich wichtige Orientierungspunkte für Personen, die nach einer leistungsstarken Zahnzusatzversicherung suchen. Die Besten aus allen Tests sind durchweg empfehlenswerte Tarife. Die Angebote aus unserem Vergleichsrechner für Zahnzusatzversicherungen beziehen sich auch auf diese Wertungen, gehen aber noch einen Schritt weiter.


Denn neben der allgemeinen Vergleichbarkeit der Prämien, müssen die Leistungen sehr individuell und für jede Person einzeln betrachtet werden. Nicht jedes Angebot ist für jeden das optimal passende.


Vorteil bei uns: Interessenten können in unserem Rechner für Zahnzusatzversicherungen angeben, welche Leistungsbereiche einer Zahnversicherung für sie individuell am wichtigsten sind.

Sie haben die Möglichkeit, unterschiedliche Schwerpunkte anzugeben. So kann beispielsweise Zahnersatz, professionelle Zahnreinigung oder Kieferorthopädie für Kinder gewählt und priorisiert werden. Selbst Zahnzusatzversicherungen mit oder ohne Wartezeiten sind auswählbar.

Somit können für Sie andere Versicherungen als die im Finanztest genannten die richtigere Wahl sein - testen Sie selbst!

Hinweis zu den Testergebnissen der Verbraucherberater

Je nach dem was der gewünschte Schwerpunkt ist, kann das Ranking sehr enttäuschend ausfallen. Ein reiner Prophylaxetarif ist bei den Tests der Stiftung Warentest oder anderen unabhängigen Verbraucherberatern nicht der Zahnzusatzversicherung Testsieger, denn in diesen Zahn-Tarifen werden keine Leistungen für Zahnersatz und nur wenige Leistungen für Zahnbehandlung erstattet. Daher finden sich die eventuell passenderen Tarife nicht in dem Resultat wieder und der Abschluss eines solchen würde nicht die gewünschte Leistung erbringen.


Wichtig: Für Menschen, die einen Tarif suchen, der sie bei dem Erhalt ihrer optimalen Zahnsubstanz unterstützt und z. B. für die professionelle Zahnreinigung auch mehrmals im Jahr leistet, ist mancher Tarif deutlich besser geeignet. Er wird aber nicht über derartige Rankings zu finden sein. Wer einen fehlenden Zahn hat, kann zum Teil die Lücke mitversichern, wird aber auch darüber in den Ergebnissen keine Hinweise zu den Kosten finden.


Tipp 1: Informieren Sie sich über die Testergebnisse von unabhängigen Verbraucherberatern zum Thema Zahnzusatzversicherung und eignen Sie sich notwendiges Hintergrundwissen an.


Nutzen Sie jedoch die Erfahrung und die Beratung von Profis mit dem Gesamtüberblick aller Zahnversicherungen. Mit einem kostenlosen Versicherungsvergleich finden Sie schnell einen Tarif, der genau das leistet, was Sie von einer Zahnzusatzversicherung erwarten.


Tipp 2: Achten Sie auf die Tarife ohne Altersrückstellung. Viele Versicherer heben im Laufe der Zeit bei diesen Tarifen die Beiträge an, da im Alter von einer schlechteren Zahnsubstanz ausgegangen wird. Dadurch erscheinen sie im Gegensatz zu den Tarifen mit Altersrückstellung günstiger und können sich im Nachhinein als kostspieliger entpuppen. In unserem Rechner können Sie die zukünftige Beitragsentwicklung und die durchschnittlichen Kosten einsehen. Ein rechtzeitiger Wechsel kann helfen, Geld zu sparen.


Wie hat Ökotest getestet?

Der im Oktober 2015 veröffentlichte Zahnzusatzversicherung Test untersuchte Angebote von 24 Versicherungsgesellschaften und 65 Tarifkombinationen von Zahnversicherungen. Aus den geprüften Zahn-Tarifen gingen sechs mit dem ersten Rang ("Sehr Gut") hervor und acht wurden mit dem zweiten Rang ("Gut") bewertet.


Ökotest prüfte die tatsächlichen Leistungen, die Versicherungsgesellschaften bezahlen, anhand einer Musterrechnung. Diese wurde gemeinsam mit der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) mit Sitz in Berlin entwickelt.


Der Zahnzusatzversicherung Test gab vor, dass die gesetzliche Krankenversicherung Leistungen für umfassenden Zahnersatz und Zahn-Behandlungen bereits übernahm. Für Patienten blieb ein Eigenanteil von rund 5.557 EUR übrig. Dieser Aufgabe stellten sich 24 Gesellschaften mit 65 Tarifen, welche erstaunlich transparent vorgingen und die Resultate vorlegten. Die Verbraucherschützer des Magazins waren daraufhin der Meinung, dass die nicht teilnehmenden Versicherungsgesellschaften daher mit Vorsicht zu genießen seien.


Die Mitarbeiter des unabhängigen Verbrauchermagazins wiesen darauf hin, dass die verglichenen Zahnzusatzversicherungen nur für medizinisch notwendige Zahnbehandlungen in Leistung gehen. Kosmetische Behandlungen müssten nach wie vor durch Eigenleistungen finanziert werden.


Betrachtet wurden die Erstattungen im zweiten und vierten Versicherungsjahr – nach Ablauf der üblichen Wartezeiten und Summenbegrenzungen.


Wie ist das Ergebnis ausgefallen?

Was bedeutet die Ermittlung der besten Zahnzusatzversicherungen?

Die Ergebnisse der unabhängigen Verbraucherberater wie der Stiftung Warentest / Finanztest, Ökotest, Focus Money, Morgen & Morgen und anderen zeigen eines deutlich: Sie können lediglich nur eine Testumgebung schaffen, aufgrund derer die verschiedenen Anbieter verglichen werden. Dadurch sind die Resultate immer nur für eine bestimmte Gruppe von Patienten nützlich.


Wer jedoch eine individuelle, auf sich optimal zugeschnittene Zusatzversicherung haben möchte, muss eine eigene Prüfung vornehmen. Wer Kinder hat, benötigt eventuell in Zukunft eine spezielle Zahnzusatzversicherung mit Leistungen für Kieferorthopädie, damit die Kosten der Zahnspange (bis zu 3.500 EUR) gedeckt werden. Dieser und auch andere Bereiche sind nicht in den üblichen Analysen erfasst.


Zahnzusatzversicherung im Test ...

  • Testsieger der Zahnzusatzversicherung im direkten Vergleich
Jetzt vergleichen

Aktuelle Artikel zum Thema in unserem Newsportal

Zahnzusatzversicherung – keine Angst vor Kosten!
Zahnzusatzversicherung – Die Angst vor dem Zahnarztbesuch aus kostengründen zieht nicht mehr Die Angst vor dem Besuch beim Zahnarzt ist weit verbreitet. Obwohl wir uns alle mehr»


Zahnkredit vs. Zahntarif ERGO ZEZ
Infografik – Mit dieser Infografik erfassen Sie schnell und unkompliziert, warum ein Zahnkredit eine Lösung ist, jedoch nicht die Beste! Hat Dir die Inforgrafik gefallen, wa mehr»


Zahnkredit oder Zahnzusatzversicherung
Zahnersatz – heißt die Lösung wirklich Zahnkredit? Wie würden Sie entscheiden, Zahnkredit, Zahnzusatzversicherung oder günstiger Zahnersatz aus dem Labor? Zahnersatz ist mehr»


Kieferorthopäden – Sind hohe Eigenanteile Vergangenheit?
Kieferorthopäden heute: Zahnspangen um jeden Preis Kieferorthopäden müssen sich keine Sorgen über einen Rückgang der Patientenzahlen machen. Weiße und wohl ausgerichtete Zäh mehr»


Patientensicherheit für KFO Behandlungen
Hier erfahren Sie welche Vereinbarungen noch gelten. Dazu folgen Sie bitte einfach diesem Link auf die Seiten des KZBV. Hat Dir die Infografik gefallen, war sie hilfreich und inter mehr»



ACIO Service
Ihre Ansprechpartner
Fragen oder Probleme?
Experten kostenlos unter
Telefon  0800 980 980 - 1
Kontakt
Newsportal