Schließung der City BKK – was Versicherte jetzt beachten müssen!

Mit der City BKK wird zum ersten Mal eine gesetzliche Krankenkasse geschlossen. Möglicherweise bleibt das aber kein Einzelfall. Auch andere Kassen stecken in Finanznöten. Auf die rund 168.000 Mitglieder der City BKK kommen wichtige Änderungen zu. Wir klären auf:

Besteht auch weiterhin Versicherungsschutz?

Ja. Sowohl bei einer Schließung als auch bei einer Pleite ist der Versicherungsschutz aller Mitglieder einer Kasse gewährleistet.

Muss ich mir selber eine neue Kasse suchen?

Sie sollten sich selber eine neue Kasse suchen. Denn sonst macht es der Arbeitgeber. Dazu haben Sie zwei Wochen nach der offiziellen Schließung Zeit. Als Stichtag gilt damit der 14. Juli, da die City BKK am 01. Juli schließt. Die neue Versicherung müssen Sie dem Arbeitgeber sofort mitteilen.

Was ist wenn die Frist verstreicht und ich nicht aktiv geworden bin?

Der Arbeitgeber ist dann verpflichtet Sie in einer Krankenkasse anzumelden. Dabei greift er vermutlich auf die Kasse zurück, in der Sie vor der City BKK versichert waren. Damit haben Sie aber auch keinen Einfluss mehr auf die Höhe der Zusatzbeiträge und müssen diese akzeptieren. Besser ist es also, selber aktiv zu werden.

Darf mich eine Kasse ablehnen?

Nein. Im Falle einer Schließung oder Insolvenz darf Sie keine Kasse ablehnen. Auch nicht, wenn Sie krank sind oder teure Medikamente benötigen.

Welche Regeln gibt es für freiwillig Versicherte?

Liegen Sie über der Jahresarbeitsentgeltgrenze und sind freiwillig bei der City BKK versichert, müssen Sie selber innerhalb von drei Monaten eine neue Kasse finden. Zu überlegen ist aber auch, ob Sie nicht zu einer privaten Krankenkasse wechseln und von den vielen Vorteilen profitieren. Bei uns finden Sie dazu den passenden Internetrechner der für Sie alle Tarife vergleicht. Gerne beraten wir Sie auch persönlich unter 0800 9809803.

Behandelt mich ein Arzt auch ohne neue Chipkarte?

Ja. Auch wenn Sie noch keine Karte der neuen Kasse haben, werden Sie behandelt. Allerdings bekommen Sie eine Rechnung die Si erst einmal selber bezahlen müssen. Das Geld bekommen Sie aber wieder, wenn Sie dem Arzt später die neue Karte vorlegen.

Werden laufende Behandlungen von der City BKK nicht mehr bezahlt?

Doch. Bei allen laufenden und bereits verordneten Maßnahmen werden die Kosten übernommen. Darum brauchen Sie sich nicht zu kümmern. In jedem Fall sollten Sie sich aber Gedanken machen über Zusatzversicherungen. Denn viele Leistungen werden von der gesetzlichen Kasse mittlerweile nicht mehr bezahlt. Hier finden Sie alle Angebote.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...