Jobwechsel – Was ist zu beachten

Jobwechsel – Worauf Sie bei Ihren Versicherungen achten sollten

Es ist geschafft, der neue Arbeitsvertrag ist unterschrieben. Nach der ersten Freude über die spannende berufliche Herausforderung steht schnell die Frage im Raum, was jetzt mit den bestehenden Versicherungen geschieht! Gerade eine abgeschlossene Berufsunfähigkeitsversicherung kann von einem Jobwechsel sehr wohl betroffen sein. Und auch eine betriebliche Altersvorsorge – die sogenannte bAV – muss bei einem Wechsel des Arbeitgebers berücksichtigt und angepasst werden. Was also müssen Sie als Versicherter beachten, damit Ihr Versicherungsschutz weiterhin in der gewohnten Form besteht und Ihnen auf Dauer eine zuverlässige Absicherung gewährt?

JobwechselMit einer BU Versicherung schützen Sie sich vor dem Verlust Ihrer Arbeitskraft. Das Risiko einer Berufsunfähigkeit ist auch abhängig von Ihrem ausgeübten Beruf. Wenn Sie im Büro arbeiten, ist Ihr Risiko in der Regel erheblich geringer, arbeitsunfähig zu werden, als bei einer Tätigkeit auf der Baustelle. Beim Abschluss Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung erfragt der Versicherer den von Ihnen ausgeübten Beruf und berechnet die Versicherungsprämie anhand des Risikos. Bei neueren Verträgen müssen Sie einen Jobwechsel meist nicht anzeigen. Einige ältere Versicherungsverträge sehen in den Bedingungen allerdings vor, dass die bestehende BU Versicherung angepasst werden muss, wenn ein Jobwechsel durchgeführt wurde. Am besten lassen Sie den Vertrag für Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung durch unsere Experten prüfen. Sie stellen schon nach einem kurzen telefonischen Beratungsgespräch mit wenig Aufwand fest, ob Sie Ihrem Versicherer den Jobwechsel angeben müssen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, welche Regelung Ihr Vertrag für die eigentliche Leistungsprüfung bei der Beantragung der BU-Rente vorgibt. Es sind wiederum vorrangig ältere Verträge, bei denen der Versicherer nicht nur prüft, ob Sie Ihre letzte Tätigkeit noch ausüben können. Er wird Ihren Antrag auf Zahlung einer BU-Rente auch dahingehend verifizieren, ob Sie vielleicht noch einem früheren Beruf nachgehen können. Nur wenn das auch nicht der Fall ist, würde er eine BU-Rente zahlen. Durch einen ACIO Versicherungsvergleich können Sie leicht prüfen, welche Tarife bessere Konditionen als Ihr abgeschlossener BU-Vertrag vorsehen. Sofern unser Berufsunfähigkeitsversicherung Rechner einen interessanten Preis für Ihren neuen Versicherungsschutz ausweist, lohnt es sich durchaus, den Versicherer zu wechseln.

Jetzt ist übrigens auch der richtige Zeitpunkt, Ihre vereinbarte BU-Rente zu überprüfen! Wenn Sie in Ihrer neuen Tätigkeit deutlich mehr verdienen, sollte Sie auch Ihre Berufsunfähigkeitsrente anpassen. Sind Sie erst einmal an Ihr neues Einkommen gewöhnt, wird die Versorgungslücke im Versicherungsfall höher als zuvor. Mit dem Berufsunfähigkeitsversicherungs-Rechner ermitteln Sie im ACIO Versicherungsvergleich durch wenige Angaben, wie sich Ihr Monatsbeitrag verändert, wenn Sie Ihre BU-Rente erhöhen und an Ihren neuen Verdienst anpassen. Finanzielle Engpässe lassen sich so sicher vermeiden und Sie sind auch in Ihrer neuen Tätigkeit bei Bedarf ausreichend versorgt.

Ebenso wichtig wie Ihre BU Versicherung ist natürlich Ihre betriebliche Altersvorsorge. Bei einem Jobwechsel innerhalb Ihrer Firma wird die bAV üblicherweise unverändert fortgeführt. Wechseln Sie allerdings den Arbeitgeber, müssen Sie sich entscheiden, wie Sie mit Ihrer betrieblichen Altersvorsorge umgehen wollen. Häufig besteht die Möglichkeit, dass Ihr neuer Arbeitgeber Ihre bAV übernimmt und unverändert beibehält. Ist er damit nicht einverstanden, können Sie den Vertrag beitragsfrei stellen und für Ihre neue Tätigkeit einen eigenen bAV-Vertrag abschließen. Sie haben aber auch die Chance, den Vertrag fortzuführen und die Beiträge selbst einzuzahlen. Welche Variante für Sie geeignet ist, finden unsere Experten gemeinsam mit Ihnen gerne in einem telefonischen Beratungsgespräch heraus.

Ihre BU Versicherung und die betriebliche Altersvorsorge sind also die wichtigsten Versicherungen, die von einem Jobwechsel betroffen sind und die Sie unter Umständen anpassen sollten. Unsere Mitarbeiter beraten Sie nach einem ACIO Versicherungsvergleich individuell, ob ein Wechsel des Versicherers angebracht ist und ob Sie Ihre Versicherungsprämie bei gleicher oder besserer Leistung reduzieren können. Prüfen Sie mit Hilfe unseres Berufsunfähigkeitsversicherungs Rechners selbst, wie sich eine Erhöhung der BU-Rente und ein Wechsel des Versicherers auf Ihre Prämie auswirkt.

Bei anderen Versicherungen wie der Zahnzusatzversicherung besteht übrigens keine Notwendigkeit, den Versicherer über einen Jobwechsel zu informieren. Er muss lediglich wissen, wenn Sie Ihren Wohnort wechseln, denn dann müssen Sie die neue Anschrift mitteilen. Von einem Jobwechsel bleibt die Zahnzusatzversicherung ebenso wie weitere Zusatzversicherungen gänzlich unberührt.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...