So findest Du für Dich die beste BU Versicherung 11


Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...
Teile jetzt den Beitrag 🙂

Die BU Versicherung – Ein wichtiger Schutz der Arbeitskraft

Eine BU Versicherung, auch Berufsunfähigkeitsversicherung genannt, zählt zu den wichtigsten Versicherungen für Angestellte und Selbstständige. Statistisch gesehen setzt die Berufsunfähigkeit durchschnittlich mit 47 Jahren ein. Dadurch kann in etwa jeder vierte Deutsche vor dem Renteneintritt seinen Beruf nicht mehr ausüben. Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung besitzt, dem zahlt diese im Fall der Fälle eine zuvor vereinbarte monatliche Summe aus.

Gerade weil diese Absicherung so wichtig ist, sollte man bei der Berufsunfähigkeitsversicherung ganz genau auf Vertragsdetails achten, denn es geht um viel Geld. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass mögliche Leistungsfälle unter Umständen mehrere Jahrzehnte in der Zukunft liegen.

„Wer berufsunfähig wird, möchte sich nicht auch noch vor Gericht mit der Versicherungsgesellschaft um die Leistungen streiten.“

Zur Verteidigung der Gesellschaften und entgegen den vorherrschenden Vorurteilen: Die meisten Menschen erhalten ohne Probleme ihre BU-Rente. In vielen Fällen zeigt sich, dass die Schwierigkeiten, die auftraten, schon von vornherein hätten vermieden werden können. Mit diesem Artikel hast Du einen Ratgeber, der aufzeigt, worauf beim Vertragsabschluss zu achten ist. Zudem erhältst Du Tipps, damit mögliche Probleme schon vorab umgangen werden können.

Der Gesundheitsfragebogen entscheidet über die Zusage von Leistungen der BU Versicherung

Die meisten Streitigkeiten handeln von Verletzungen der vorvertraglichen Anzeigepflicht. Dabei geht es vor allem um angeblich falsche oder fehlende Angaben im Gesundheitsfragebogen.

Häufig handelt es sich nicht einmal um bewusstes Unterschlagen von Informationen. Angaben werden einfach vergessen oder sind dem Versicherten gar nicht bekannt.

mit-BU-Versicherung-abgesichert

Beantworten Sie die Gesundheitsfragen der BU Versicherung wahrheitsgemäß

Die meisten Probleme können dadurch bereits von Anfang an vermieden werden, indem Du die Gesundheitsfragen wahrheitsgemäß und so vollständig wie möglich beantwortest. Lass Dir vor Vertragsabschluss unbedingt von Deinem Arzt alle Gesundheitsunterlagen aushändigen. Überlege, ob Du nicht doch etwas vergessen hast.

Nichts-der-BU-Versicherung-verschweigen

Unsere Tipps zum Vertragsabschluss einer BU Versicherung

Wenn Du die folgenden Hinweise bei Vertragsabschluss beachtest, gehst Du den meisten Problemen aus dem Weg. Zudem sind Punkte enthalten, die sich positiv auf Deinen Leistungsanspruch auswirken. Um die Beiträge zu senken, kann auf einige dieser Klauseln verzichtet werden.

Gerade bei der BU Versicherung gilt: Lieber ein paar Euro im Monat mehr investieren, als am Ende keine oder zu wenig Leistung zu erhalten.

Verzicht auf abstrakte Verweisung

Achte darauf, dass im Vertrag ausdrücklich auf die Möglichkeit der abstrakten Verweisung verzichtet wird. Im Falle einer Berufsunfähigkeit kann der Versicherer sonst Zahlungen verweigern, wenn Du noch für eine vergleichbare Tätigkeit geeignet bist (auch wenn Du diese gar nicht ausführen möchtest oder es keine freien Stellen auf dem Markt gibt). Hierzu ein Beispiel eines Fussballprofis, der als Eventmanager arbeiten soll.

Verzicht auf § 19 Abs. 3 und 4 Versicherungsvertragsgesetz (VVG)

Der Versicherer verzichtet dabei auf sein Kündigungsrecht bei nicht selbst verschuldeten Falschangaben. Um Zahlungen auszuschließen, müsste er Dir grobe Fahrlässigkeit oder gar eine arglistige Täuschung vorwerfen.

Keine befristete Anerkennung der BU

Der Versicherer kann sich dazu entscheiden, eine Berufsunfähigkeit nur befristet anzuerkennen. Nach Ablauf des Befristungszeitraums musst Du dann erneut deine Berufsunfähigkeit nachweisen. Einige Anbieter verzichten auf die Möglichkeit der befristeten Anerkennungen. Es kann zwar immer noch ein Nachprüfungsverfahren eingeleitet werden, die Beweislast liegt dann aber beim Versicherer.

Nutzen Sie kurze Prognosezeiträume

Zudem solltest Du darauf achten, dass die Versicherung kurze Prognosezeiträume vorsieht.

Vereinbare keine Karenzzeit

Um den Beitrag zu verringern, kann vielen Tarifen eine Karenzzeit hinzugefügt werden. Während dieser Wartezeit erhältst Du von der Versicherung keine Leistungen, auch wenn eine Berufsunfähigkeit diagnostiziert wurde. Typische Zeiträume liegen zwischen sechs Monaten und mehreren Jahren. Wer sich nicht absolut sicher ist, diese Zeit mit Ersparnissen überbrücken zu können, sollte auf eine Karenzzeit verzichten. Dadurch erhältst Du den vollen Versicherungsschutz von Beginn an.

Der Verzicht auf Anzeigepflicht nach Berufswechsel

Mit diesem Passus im Vertrag musst Du dem Versicherer nicht melden, wenn Du den Beruf wechselst, da sich das nachteilig auf die Beitragshöhe auswirken kann. Das freiwillige Anzeigen eines Berufswechsels hingegen kann trotzdem sinnvoll sein, wenn beispielsweise in einen risikoärmeren Beruf gewechselt wird.

Ist eine Nachversicherungsgarantie wichtig?

Geänderte Lebensumstände wie ein erhöhtes Einkommen, neuer Beruf, Familiengründung oder Hausbau können dazu führen, dass die vereinbarte BU-Rente nicht mehr ausreicht. Eine Nachversicherungsgarantie ermöglicht die nachträgliche Änderung der Beitragshöhe ohne erneute Gesundheitsprüfung.

Wie ist es mit der Leistungsdynamik

Um die Berufsunfähigkeitsrente vor der Inflation zu schützen, sollte dieser Punkt in der Police enthalten sein. Durch die Leistungsdynamik erhöht sich jedes Jahr der Beitrag um einen gewählten Prozentsatz. Damit steigt auch die Rentenhöhe und passt sich so dem Wertverlust des Geldes an. Bei einer durchschnittlichen Inflationsrate von 1 % bleibt von 1.500 EUR BU-Rente sonst in 30 Jahren nur ein Betrag von 1.113 EUR übrig, bei 2 % Inflation sogar nur noch 828 EUR.

Gibt es Günstige Bedingungen bei Zahlungsschwierigkeiten

Idealerweise sollten Beiträge zinsfrei gestundet werden können. Beitragsfreistellungen sollten möglichst lange möglich sein, ohne dass eine erneute Gesundheitsprüfung fällig wird.

Hast Du Schutz im Ausland

Zumindest innerhalb der EU sollte der Versicherungsschutz auch dann noch gelten, wenn Du zeitweise oder längerfristig im Ausland wohnst.

Ein Versicherungsvergleich ist sinnvoll

Beim Abschluss einer BU Versicherung gibt es einiges zu beachten. Kleine Tarifdetails können darüber entscheiden, ob Leistungen erstattet werden oder nicht. Gleichzeitig sind Beiträge möglichst niedrig zu  halten und schlechter gestellte Tarife erst gar nicht in Betracht zu ziehen.

Wer plant, sich gegen Berufsunfähigkeit zu versichern, sollte möglichst viele Tarife vergleichen, da es große Unterschiede zwischen den Policen gibt. Mit diesem Rategeber hast Du jetzt allerdings eine gute Grundlage, um Dich auch selbstständig über die Berufsunfähigkeitsversicherung zu informieren.

Unser Tipp: Nutze kostenlose Vergleichsplattformen, so sparst Du Geld, Zeit und Nerven. Bei guten Vergleichsportalen stehen Dir die Experten ebenfalls per Telefon zur Verfügung.

Hat Dir der Artikel gefallen, dann teile ihn doch mit Deinen Freunden auf Facebook & Co.


„Mit Whatsapp teilen“

Teile jetzt den Beitrag 🙂
Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 Gedanken zu “So findest Du für Dich die beste BU Versicherung

  • Sarah

    Spannender Artikel zu einem sehr wichtigen Thema. Mich würden ergänzend noch die „harten Zahlen“ interessieren – was sind durchschnittliche Beiträge, mit denen man rechnen muss, wenn man völlig gesund und jung ist, wenn man vorbelastet ist etc.
    Gibt es dazu evtl. eine Richttabelle?
    Ab wann ist es nicht mehr lohnenswert eine solche Versicherung abzuschließen (weil beispielsweise die Beiträge durch Vorerkrankungen enorm hoch sind)?
    Gibt es Fälle, in denen man gar nicht erst eine BU bekommt?

    Viele Grüße
    Sarah

    • Daniel Middendorf

      Hallo Sarah,

      Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine sehr individuelle Versicherung, die eben auf Dich persönlich zugeschnitten ist. Hier wird von den Versicherungen eine Risikoanalyse anhand von Fragen erstellt, die dann darüber entscheiden, ob Du überhaupt versicherbar bist oder ob Du eine Versicherung mit Einschränkungen abschließen kannst. Hierzu sind Fragen nach deinen Vorerkrankungen, deinem Beruf und oftmals Deinen Hobbys zu beantworten. Risikogruppen wie Dachdecker oder Chemielaboranten, die mit schweren Maschinen oder mit Gefahrstoffen arbeiten sind natürlich gefährdeter und werden in einer hohe Risikoklasse eingestuft und zahlen daher auch wesentlich mehr. Ein Schreibtischtäter hat im Gegenzug ein geringeres Risiko, dennoch auch geistigen Stress und oftmals Rückenprobleme. Diese werden wiederum in eine geringere Risikogruppe gestuft und zahlen weniger. Was man jedoch an Beiträgen zahlen muss, sollte individuell erfragt werden. Dazu stehen unsere Experten kostenlos zur Verfügung und beraten Dich bei Interesse gerne.

      Lieben Gruß
      Daniel

  • Nadine

    Oh ja ein suuuper wichtiges Thema! Ich bin froh, dass ich eine BU habe aber ich möchte sie ehrlich nie in Anspruch nehmen müssen 🙁 Generell wissen viele sicher nicht, dass man Änderungen gleich melden muss. ALso ein sehr wichtiger und informativer Beitrag 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine

  • Sandra

    Hey liebes ACIO-Team,
    ich danke Euch für diesen informativen Beitrag. Für mich ist diese nicht sinnvoll aber vielleicht für meinen Mann.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

  • Maria

    Ich habe direkt nach der Volljährigkeit eine BU abgeschlossen, weil sie mir damals von einem Versicherungsvertreter nahe gelegt wurde. Wenn ich den Artikel gerade so lese, sollte ich wohl definitiv mal in die Police reinschauen, ob es auch ein ordentlicher Tarif ist. Hab da seit dem Abschluss nie wieder reingeschaut und damals hatte man noch nicht wirklich Ahnung von Versicherungen.

    • Daniel Middendorf

      Hallo Maria,
      wenn Deine BU schon so alt ist, dann lass doch unser Experten Team einmal ein anderes Angebot machen. Vielleicht gibt es bei der selben Gesellschaft ein besseres?!
      LG

      Daniel

  • Andrina

    Informativer Beitrag, vielen Dank dafür. Ich habe schon seit Jahren eine BU Versicherung, aber ich glaube, ich sollte doch nochmal die ganzen Konditionen durchgehen… ist schon einige Zeit her, dass ich die abgeschlossen habe.

    Liebe Grüße
    Andrina

    • Daniel Middendorf

      Hallo Nemi,

      danke für Deinen konstruktiven Beitrag. Die Idee werde ich mir auf die Liste setzen und demnächst mit einbeziehen.

      Gruß
      Daniel