Das Ende des Versicherungsverhältnisses 1 - Kündigung private Krankenversicherung
 
0800 980 980 - 3
Mo - Do  8 - 19 Uhr  |  Fr  8 - 18 Uhr
Sie sind hier:  Versicherung-Vergleiche.de > Private Krankenversicherung > Kündigung
Erstinformation - ACIO ist Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Das Ende des Versicherungsverhältnisses

Ist ihr Antrag angenommen, beginnt in der substitutiven Krankenversicherung grundsätzlich ein unbegrenztes Versicherungsverhältnis. Die Vertragsvereinbarungen sind nun für den Versicherer verbindlich, d.h. ihr Beitrag kann nicht nachkalkuliert oder ihr Vertrag gekündigt werden, wenn sich durch Verschlechterung ihres Gesundheitszustandes ihr Versicherungsrisiko erhöht haben sollte.


Wichtig ist natürlich, dass sie ihrer Vorvertraglichen Anzeigepflicht nachgekommen sind und ihre Obliegenheiten während der Vertragsdauer (z. B. regelmäßige Beitragszahlung) erfüllen um einer außerordentlichen Kündigung durch den Versicherer vorzubeugen. Dennoch gibt es Gründe, die Versicherer oder Versicherungsnehmer veranlassen können, den Vertrag zu kündigen.


Ordentliche Kündigung durch den Versicherungsnehmer


Der Versicherungsnehmer hat die Möglichkeit den Versicherungsvertrag unter Beachtung einer Frist von drei Monaten zum Ende eines jeden Kalenderjahres zu beenden, sofern eine gesetzlich vereinbarte Mindestversicherungsdauer (max. drei Jahre) abgelaufen ist. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate zum Ende eines Kalenderjahres, abweichend vom Ablauf des Versicherungsjahres.


Ordentliche Kündigung durch den Versicherer


Die Versicherer verzichten auf ihr ordentliches Kündigungsrecht, um die Vertragsverhältnisse für den Kunden kalkulierbar zu lassen.


weitere Gründe
ACIO Service
Ihre Ansprechpartner
Fragen oder Probleme?
Experten kostenlos unter
Telefon  0800 980 980 - 3
Kontakt
Newsportal