Sonderkündigung wegen abgelehnter Schadenregulierung

Seit dem 17. Januar 2008 bieten wir unseren Kunden und allen Interessenten dieses Forum.
Hier finden Sie Fragen und Antworten zu aktuellen Testsiegern, Versicherungsvergleichen
und vielen weiteren Details einer Zahnzusatzversicherung.

Wir freuen uns über Ihre rege Beteiligung.

Sonderkündigung wegen abgelehnter Schadenregulierung

Beitragvon stefbrill » 16. Jan 2019, 13:57

Meine Zahnzusatzversicherung hat eine Schadensregulierung abgelehnt mit der Begründung das der Zahnstatus meines Kostenvoranschlages nicht mit dem Zahnstatus des damaligen Antrages übereinstimmt. Kann ich die Versicherung jetzt vorzeitig (vor Ende des Versicherungsjahres) kündigen oder muss ich bis Ende des Versicherungsjahres weiterzahlen obwohl ich nie Leistungen erhalten werde, da ich ja angeblich unwahre Angaben über meinen Zahnstatus gemacht habe?

LG
stefbrill
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 16. Jan 2019, 13:42

Re: Sonderkündigung wegen abgelehnter Schadenregulierung

Beitragvon Lars Meinhold » 17. Jan 2019, 11:15

Sehr geehrte(r) stefbrill,

gerne bin ich Ihnen bei der Beantwortung Ihrer Frage behilflich.

Die Ablehnung einer Erstattungsleistung begründet kein Sonderkündigungsrecht.
Der Versicherer tritt ja auch nicht generell von der zugesagten Leistung zurück, sondern nur von diesem konkreten Einzelfall, da zwischen den Angaben im Antrag und den Angaben des Zahnarztes offenbar Unstimmigkeiten vorliegen.

Mit freundlichen Grüßen

Lars Meinhold
Zuletzt geändert von Lars Meinhold am 17. Jan 2019, 11:16, insgesamt 1-mal geändert.
Nutzen Sie unseren umfangreichen Zahnzusatzversicherung Onlinerechner.
Bei der Klärung weiterer Fragen sind wir Ihnen auch gerne persönlich behilflich.
Sie erreichen unsere Mitarbeiter montags bis freitags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 19.30 Uhr
unter der für Sie gebührenfreien Rufnummer 0800 / 980 980 -1.
Benutzeravatar
Lars Meinhold
Mitglied
 
Beiträge: 333
Registriert: 21. Jun 2012, 07:48

Re: Sonderkündigung wegen abgelehnter Schadenregulierung

Beitragvon stefbrill » 19. Jan 2019, 05:51

Das heißt, ich muss den Beitrag weiter zahlen obwohl ich nie eine Leistung erhalten werde? Und ich kann auch keine andere Zahnzusatzversicherung abschließen solange der Vertrag mit der aktuellen Versicherung noch läuft? Ich frage deshalb, da ich vor hatte bei der Ergo Direct eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen, da diese auch bei einer bereits anstehenden/begonnenen Behandlung zahlt (Verdoppelung der Kassenleistung). Oder ist der Abschluss einer weiteren Zahnzusatzversicherung doch möglich, da ich ja sowieso nur bei einer Versicherung die Originalrechnung einreichen und abrechnen kann?
Vorab Danke für die Auskunft.
stefbrill
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 16. Jan 2019, 13:42

Re: Sonderkündigung wegen abgelehnter Schadenregulierung

Beitragvon Lars Meinhold » 28. Jan 2019, 07:13

Sehr geehrte(r) stefbrill,

bitte entschuldigen Sie, dass ich (krankheistbedingt) erst heute auf Ihre Rückfrage antworte.

Laut Bedingungen der ERGO ist eine weitere Versicherung möglich. Es können Ansprüche gegenüber "Dritten" in Abzug gebracht werden.

So gesehen könnten Sie den Vertrag bei der ERGO schon abschließen, aber im Leistungsfall wird Ihnen das nichts nützen, da Sie ja die alte Versicherung erst nutzen müssen.

Vielleicht können Sie Ihren bestehenden den Vertrag auch noch rückwirkend zum 31.12.2018 kündigen. Die Inter und die Advigon bieten das beispielsweise an.

Für weitere Rückfragen stehe ich Ihnen auch gerne telefonisch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Lars Meinhold
Nutzen Sie unseren umfangreichen Zahnzusatzversicherung Onlinerechner.
Bei der Klärung weiterer Fragen sind wir Ihnen auch gerne persönlich behilflich.
Sie erreichen unsere Mitarbeiter montags bis freitags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 19.30 Uhr
unter der für Sie gebührenfreien Rufnummer 0800 / 980 980 -1.
Benutzeravatar
Lars Meinhold
Mitglied
 
Beiträge: 333
Registriert: 21. Jun 2012, 07:48

Re: Sonderkündigung wegen abgelehnter Schadenregulierung

Beitragvon stefbrill » 8. Feb 2019, 10:51

Danke Herr Meinhold für Ihre Bemühungen und Auskünfte. Das hat mir schon mal sehr weitergeholfen. Jetzt muss ich nur noch versuchen aus dem Altvertrag irgendwie rauszukommen.

Viele Grüße
stefbrill
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 16. Jan 2019, 13:42


Zurück zu Zahnzusatzversicherung Fragen-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste

cron